abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Verkauf via an Freunde senden

Mitwirkender

Betreff: Bitte die Berechnung der Gebühren dar legen!

alles klar, Paypal ist zu feige zum Antworten und seine  Abzocke schriftlich dar zu legen.

 

Sobald ich alles geregelt habe, werde ich Paypal löschen. 

Auf Hilfe hier kann man wahrscheinlich nicht rechnen wie man Paypal löscht.

Tags (1)
Mitwirkender

Bitte die Berechnung der Gebühren dar legen!

 Hallo,

 

bitte teilen Sie detailliert mit wie bei einem einmaligen  188,50€ Privatverkauf 5,04 € Gebühren zustande kommen.

 

Es ist einfach nur eine bodenlose Frechheit.

 

 

Neues Community Mitglied

Geld per Freunde und Familie erhalten - Risiko?

Hallo guten Tag liebe Community,

 

ich habe einen Artikel bei Kleiderkreisel verkauft. Gekauft hat ihn jemand, der den Artikel nach Frankreich geliefert haben möchte. Ich würde den Artikel auch gerne versenden. Er hat ohne Probleme das Geld inkl. Porto gesendet. Meiner Meinung nach per Family and Friends (woran erkenne ich das?)

 

So ganz geheuer bin ich bei der Sache aber nicht. Er ist zwar nett, aber sein Englisch ist mit vielen Rechtschreibfehlern gespickt und sein Profil etwas sonderbar (keine Bewertungen, ein sehr teurer Artikel wird angeboten, komisch als Franzose auf einem deutschen Portal).

 

Nun meine Frage: Kann ich das Risiko eingehen und versichert versenden? Oder könnte er ohne Probleme auch das Geld zurückholen?

 

Danke euch.

 

LG
Thomas

 

Neues Community Mitglied

Betrag abbuchen

Hallo habe mal ne Frage, Ich möchte etwas bei Kleinanzeigen bestellen jedoch möchte der Verkäufer nur Freunde und Familie akzeptiere mit der Begründung, das er bei der versicherten Variante 21 Tage nicht an sein Geld kommt stimmt das?
Tags (1)
Highlighted
Mitglied

Betrogen bei Ebay Kleinanzeigen / Paypal – 850 €

Ich wurde bei Ebay Kleinanzeigen angeschrieben und wurde gefragt, ob ich eine Paypal-Zahlung akzeptiere (Family & Friends) und der Käufer die Ware nach abgeschlossener Transaktion persönlich bei mir abholen kann.

Ich habe mich darauf eingelassen, weil

  1. Der Käufer bei Paypal Family & Friends im Regelfall keinen Käuferschutz hat
  2. Die Zahlung bei Paypal auf dem Status „abgeschlossen“ stand und ich unmittelbar nach Zahlungserhalt den Betrag auf ein Girokonto überwiesen habe
  3. Die Abholung unter Zeugen erfolgte und aus dem Verlauf bei Ebay Kleinanzeigen eindeutig hervorgeht, dass die Ware abgeholt wird (letzte Nachricht bei Kleinanzeigen: „Alles klar bin schon fast daSmiley (fröhlich)

 

Paypal hat mich jetzt angeschrieben, dass der Paypal-Nutzer die Zahlung nicht autorisiert hat (unberechtigter Paypal-Kontozugriff).

Mir war schlichtweg nicht bekannt, dass eine Kombination „Paypal-Zahlung“ und „Selbstabholung“ zu derartigen Schwierigkeiten führen kann (insb. bei Family & Friends) und Paypal ausschließlich einen Versandnachweis akzeptiert.

Im Regelfall würde ich es als schmerzhaftes Lehrgeld abhaken. Bei 850 € bin ich aber bereit für mein Recht zu kämpfen.

 

Gehen die Verkäuferschutz-Bedingungen konform mit geltendem deutschen Recht?

 

Ich sehe bei mir trotz selbstkritischem Blick keine Schuld. Die Schuld liegt m.E. bei

  1. Paypal selbst, weil das Sicherheitssystem nicht funktioniert hat und ein Hacker leichtes Spiel hatte
  2. Beim Paypal-Nutzer, weil er seine Daten nicht ausreichend geschützt hat
  3. Beim Betrüger bei Ebay Kleinanzeigen. Ich will nichts unterstellen, aber u.U. macht der ja auch gemeinsame Sache mit dem Paypal-Nutzer

Nach meiner laienhaften Rechtsauffassung müsste Paypal die Angelegenheit also mit dem Paypal-Nutzer klären oder die Forderung ggü. dem Betrüger (Ebay Kleinanzeigen) einfordern. Aber den unschuldigen Verkäufer zu belangen bei einer bereits abgeschlossenen Transaktion (die bei Family & Friends nicht abgesichert ist), bei der das Geld bereits durch Paypal auf mein Girokonto überwiesen wurde, halte ich für nichts rechtskräftig.

 

Der Fall ist zwar noch nicht abgeschlossen, aber die Paypal-Entscheidung aus meiner Sicht nur eine Formsache (ich habe von vielen ähnlichen Fällen gelesen). Ich möchte mich daher auf eine sinnvolle weitere Vorgehensweise vorbereiten.

 

Mein Paypal-Konto weist einen Betrag von -850,00€ auf mit dem Hinweis das ich Geld einzahlen soll, um das Konto auszugleichen.

 

Ich bin froh, dass das Geld schon auf meinem Girokonto ist. Andernfalls hätte ich wahrscheinlich keinerlei Möglichkeiten das Geld zu behalten.

 

Über sachdienliche Empfehlungen bin ich sehr dankbar! Vielleicht gibt es ja auch jemanden, der das ganze Spiel bereits bis zum Ende miterlebt hat und sein Geld behalten durfte.

 

Lernen werde ich aus der Angelegenheit in jedem Fall. Man muss ja immer das Positive sehen Smiley (zwinkernd)

Mitglied

Betreff: Betrogen bei Ebay Kleinanzeigen / Paypal – 850 €

Hallo, mir ist diese Woche genau dasselbe passiert! Der Käufer hat 5 Wochen nach dem Kauf ebenfalls an PayPal gemeldet, dass er die betroffene Zahlung nicht getätigt hätte! PayPal hat daraufhin das betreffende Geld (hier geht es um 195,- € )von meinem PayPal-Konto abgebucht, so dass es sich im Minus befindet und ich soll es nun ausgleichen! Ich bin ebenfalls schockiert, dass PayPal so handelt!!! So wird es Betrügern sehr leicht gemacht!!!! Sie können gerne zwecks Austausch Kontakt zu mir aufnehmen! *entfernt* LG

Neues Community Mitglied

Geld erhalten

Hallo,

Wie kann ich mein Geld erhalten, wenn beim Verkauf die Übergabe privat stattfindet und ich somit keine Versandbestätigung habe?

Danke im Voraus!

Neues Community Mitglied

Zahlungart an Kontakt erkennen (Freunde & Bekannte oder Waren und Dienstleistungen)

Hallöchen,

 

wie kann ich bei meinem Transaktionen erkennen ob ich eine Zahlung als "Freunde & Bekannte" oder "Waren und Dienstleistungen" gesendet habe?

Leider finde ich diese Möglichkeit nicht es einzusehen. Bin mir gerade sicher, dass ich versehentlich die Art falsch gesendet habe und möchte die zu viel überwiesenen Gebühren vom Verkäufer zurückverlangen.

Neues Community Mitglied

Geld wurde zurückgezogen

Hallo, Ich habe über eBay jemanden etwas verkauft vor drei Monaten. Heute hat er es zurückgezogen und gemeint er war nie mit der Zahlung einverstanden! PayPal hat dies bestätigt, beim Kundendienst sagt man mir nur dass ich gegen die AGBs verstoßen hab, da per Freunde und Familie bezahlt Leider war ich zu diesem Zeitpunkt unwissend. Bedeutet auch kein Käuferschutz eBay lässt mich keinen Fall eröffnen, sagt ich soll zur Polizei gehen. Die machen nichts wegen 30€ Bitte um Hilfe.. was kann ich tun