abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Käuferschutz mit Tücken für private Verkäufer

Optionen
oliver580
Neues Community Mitglied
Gesendet am

Folgendes hat sich zugetragen:

 

Im Zuge einer privaten Ebay-Auktion hat jemand mehrere Kristallgläser bei mir ersteigert. 

Leider haben zwei der Gläser auf dem Versandweg Schaden genommen. 

Der Käufer hat mich kontaktiert und eine anteilige Rückerstattung gefordert. Ich habe den Käufer gebeten hierzu zunächst DHL zu kontaktieren, da die Beschädigung auf dem Transportweg entstanden ist und der Versand versichert erfolgte. Die AGB von DHL besagen, dass das Paket bei DHL vorgelegt werden muss, um den Schaden zu prüfen.

 

Der Käufer hat sein Mitwirken hierzu jedoch versagt und sich umgehend auf den Käuferschutz berufen. 

Im Zuge des Konfliktes habe ich den Ablauf entsprechend geschildert. Im Ergebnis hat Paypal zu Gunsten des Käufers entschieden. Ich habe heute die beschädigte Ware erhalten, ohne die Chance, die Schäden bei DHL geltend zu machen. Der Käufer hat die Ware komplett anders verpackt und meine Verpackung entsorgt. Mein Paypal-Konto wurde mit der Kaufsumme wieder belastet. 

Das kann doch so nicht richtig sein! Ich weiß, dass ich mit der Nutzung von Paypal gewisse Richtlinien akzeptiert habe, aber das dadurch gesetzliche Grundregelungen ausgehebelt werden und ich als Verkäufer das Versandrisiko übernehme, gibt mir zu denken.

 

So viele Vorteile dieser Service im Umgang mit unseriösen Händlern aus Hinterasien auch haben mag, für private Verkäufer hat er eine unkalkulierbare Tragweite. 

Welche Möglichkeiten habe ich jetzt noch, dass ich den Schaden ersetzt bekomme?

Haven't Found your Answer?

It happens. Hit the "Login to Ask the community" button to create a question for the PayPal community.