abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Gebühren bei privaten Geldsendungen

GELÖST
Bernhard671
Neues Community Mitglied

Gebühren bei privaten Geldsendungen

Mein Sohn hat mir, privat, 30€ geschickt; ich habe aber lediglich 28,90€ gutgeschrieben bekommen.

Warum muß ich, als Empfänger, die anfallende Gebühr bezahlen und nicht der Absender?

Das ist, meines Erachtens, grundsätzlich nicht korrekt!

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Default_33
Beitragsleistender

Betreff: Gebühren bei privaten Geldsendungen

Hi Bernhard671,

 

das klingt nach einer Geldsendung mit der Option Waren oder Dienstleistung.
Die Gebühren fallen logischerweise für den "Verkäufer" an, dadurch hat aber er und sein Käufer auch Verkäufer-/Käuferschutz.

Die Gebühren kannst du in den AGBs (bzw. unter "Gebühren") finden und sollten in DE 2,49% + 0,35€ (feste Gebühr) entsprechen.

Da es sich bei deiner Transaktion scheinbar um eine familiäre Zahlung handelt, wäre die Option Geld senden an Freunde und Familie für dich optimal gewesen. 

Ich habe auch schon öfters versehentlich Geld an Freunde mit Gebühren bezahlt, das ist natürlich keine böse Absicht, manchmal vergisst man einfach die simpelsten Dinge 😄

 

Naja für die Zukunft weißt du es bzw. dein Sohn.

Viele Grüße 🙂

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

1 ANTWORT 1
Default_33
Beitragsleistender

Betreff: Gebühren bei privaten Geldsendungen

Hi Bernhard671,

 

das klingt nach einer Geldsendung mit der Option Waren oder Dienstleistung.
Die Gebühren fallen logischerweise für den "Verkäufer" an, dadurch hat aber er und sein Käufer auch Verkäufer-/Käuferschutz.

Die Gebühren kannst du in den AGBs (bzw. unter "Gebühren") finden und sollten in DE 2,49% + 0,35€ (feste Gebühr) entsprechen.

Da es sich bei deiner Transaktion scheinbar um eine familiäre Zahlung handelt, wäre die Option Geld senden an Freunde und Familie für dich optimal gewesen. 

Ich habe auch schon öfters versehentlich Geld an Freunde mit Gebühren bezahlt, das ist natürlich keine böse Absicht, manchmal vergisst man einfach die simpelsten Dinge 😄

 

Naja für die Zukunft weißt du es bzw. dein Sohn.

Viele Grüße 🙂

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen