abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Verbotene Aktivitäten

Moderator

Verbotene Aktivitäten

Welche Aktivitäten sind in Zusammenhang mit der Nutzung von PayPal verboten?

 

Siehe hierzu auch unsere Nutzungsbedingungen Punkt 9: http://ow.ly/WJWD2

 

  1. Verstoß gegen die vorliegenden Nutzungsbedingungen, ein Credit Card Processing Agreement, die PayPal-Nutzungsrichtlinie, eine andere Richtlinie oder eine sonstige Vereinbarung, die du mit PayPal abgeschlossen hast.
  2. Verstoß gegen geltendes Recht, einen Vertrag oder eine Verordnung (beispielsweise gegen Bestimmungen über Finanzdienstleistungen, Geldwäsche, Verbraucherschutz, Wettbewerbsrecht, Schutz vor Diskriminierung oder irreführende Werbung).
  3. Verletzung von Urheberrechten, Patenten, Warenzeichen, Handelsgeheimnissen oder sonstigen Schutzrechten, ebenso wie Verletzung von Persönlichkeitsrechten von PayPal oder Dritten.
  4. Verhalten in obszöner, ehrverletzender, verleumderischer, rechtswidrig drohender oder rechtswidrig belästigender Weise.
  5. Angabe falscher, unzutreffender oder irreführender Daten.
  6. Weigerung, uns Informationen über sich oder dein Geschäft zur Verfügung zu stellen, die wir berechtigterweise von dir fordern können.
  7. Empfangen oder Senden von Zahlungen, bei denen die berechtigte Annahme besteht, dass das Geld aus betrügerischen oder sonstigen verbotenen Aktivitäten stammt.
  8. Sich weigern, mit uns hinsichtlich einer Untersuchung zusammenzuarbeiten, oder uns die Bestätigung deiner Identität oder Informationen über sich oder dein Geschäft zur Verfügung zu stellen, die wir berechtigterweise von dir fordern können;
  9. Den Versuch zu unternehmen, eine Handlung vorzunehmen, die zu ungerechtfertigter Bereicherung im Zuge eines Konflikts führen könnte, weil Zahlungseingänge sowohl von PayPal als auch dem Verkäufer, der Bank oder der Kreditkartengesellschaft für ein- und denselben Geschäftsvorgang erfolgen, oder den Versuch, solche Zahlungseingänge zu erwirken.
  10. Einsetzen eines verdeckten Stellvertreters, um die eigene Identität zu verschleiern.
  11. Führung eines PayPal-Kontos, das mit einem anderen PayPal-Konto verbunden ist, das wiederum in eine der beschriebenen, verbotenen Aktivitäten verwickelt ist.
  12. Deine Geschäfte in einer Weise zu führen oder die PayPal-Services in einer Weise zu nutzen, die zu Beschwerden, Konflikten, Anträgen auf Käuferschutz, Rücklastschriften, Kreditkartenrückbuchungen, Gebühren, Vertragsstrafen, Bußgeldern oder einer sonstigen Haftung von PayPal, einem Nutzer, einem Dritten oder Ihnen führt oder führen könnte;
  13. Missbrauch unserer Online-Konfliktlösungsverfahren und/oder Verstoß gegen unsere Käufer- oder Verkäuferschutzrichtlinien;
  14. Herbeiführung einer übermäßigen Zahl von Beschwerden bei PayPal, die zu Gunsten des Beschwerdeführers geschlossen worden sind, im Hinblick auf dein PayPal-Konto oder dein Geschäft.
  15. Unseren Service nutzen, wenn dies ein hohes Risiko für uns aufgrund der Bewertung deiner Kreditwürdigkeit durch Auskunfteien darstellt;
  16. Nutzung der PayPal-Services in einer Weise, die von PayPal, Visa, MasterCard, American Express oder einer Bank als Missbrauch des Rücklastschriftverfahrens oder des Kreditkartensystems angesehen werden darf, oder als eine Verletzung der Vorschriften der Kreditkartengesellschaft;
  17. Zulassen, dass dein PayPal-Konto dauerhaft einen negativen Kontostand aufweist.
  18. Tätigkeiten ausführen, die ein Zahlungsausfall- oder Betrugsrisiko darstellen, die zu einem plötzlichen Anstieg des Risikos führen, oder die zu einem gesteigerten oder anderweitig nachteiligen Risikolevel führen (soweit PayPal aufgrund der vorliegenden Informationen vernünftigerweise davon ausgehen kann);
  19. Nutzung einer Kreditkarte über dein Konto, um sich selbst von deiner Kreditkarte einen Vorschuss zu geben (oder anderen zu helfen, dies zu tun);
  20. Nutzung der PayPal-Services aus einem Land, das sich nicht auf der Liste der von PayPal unterstützten Länder befindet;
  21. Offenlegung von Daten eines anderen Nutzers gegenüber Dritten, Weitergabe der Daten an Dritte oder Nutzung solcher Daten für Marketingzwecke, es sei denn, der Nutzer hat Ihnen dies ausdrücklich erlaubt.
  22. Senden ungebetener E-Mails (Spam) an einen Nutzer, oder Nutzung der PayPal-Services, um Zahlungen für den Versand von unerbetenen E-Mails zu empfangen oder dabei zu helfen;
  23. eine Handlung vornehmen, die eine unzumutbare oder unverhältnismäßige Belastung unserer Betriebsmittel darstellt;
  24. Das Eindringen von Viren, Trojanern, Würmern oder sonstigen Programmabläufen zu ermöglichen, die (Betriebs-)Systeme, Daten oder Informationen beschädigen, beeinträchtigen, heimlich abfangen oder außer Kraft setzen.
  25. Einen Such-Roboter, eine Spinne, eine sonstige automatische Vorrichtung oder ein mechanisches Verfahren zur Überwachung oder Vervielfältigung unserer Website ohne unsere vorherige schriftliche Einwilligung zu nutzen.
  26. Nutzung eines Geräts, einer Software oder eines Programmablaufs, um unsere Robots-Exclusion-Kopfzeilen zu umgehen, oder die PayPal-Website(s) oder PayPal-Services zu stören oder eine solche Störung zu versuchen; 
  27. Inhalte der PayPal-Website(s) ohne schriftliche Zustimmung durch uns oder einen entsprechenden Dritten zu vervielfältigen, nachzubilden, an Dritte weiterzuleiten, zu verändern, umzugestalten, öffentlich zu machen, oder davon abgeleitete Bearbeitungen zu erstellen.
  28. Handlungen, die dazu führen können, dass unsere Internetdienstleister, Zahlungsbearbeiter oder sonstige Zulieferer ihre Leistungen uns gegenüber nicht mehr erbringen;
  29. Nutzung der PayPal-Services, um das Kreditkartenverhalten zu testen;
  30. Weitergabe deines Passworts an Dritte oder Verwendung des Passworts eines anderen Nutzers. Wir sind nicht verantwortlich für Verluste, die durch eine Ihnen zurechenbare Handlung entstanden sind. Dies schließt die Nutzung deines Kontos durch einen Dritten ein, die durch den Missbrauch deines Passworts entstanden ist.
  31. Vornehmen oder Unterlassen von Maßnahmen oder Eingriffen, die den ordnungsgemäßen Betrieb von PayPal-Services gemäß den vorliegenden Nutzungsbedingungen stören könnten, oder den Versuch zu unternehmen.
  32. Einbindung von PayPal als Zahlungsmethode auf eine Weise, die einen Kunden nicht erkennen lässt, ob er sich auf der PayPal-Website befindet (Beispiel: iFraming, die URL ist für den Kunden nicht sichtbar). Wenn du verbotene Aktivitäten ausführst, gefährdet dies deinen sicheren Zugang bzw. die Nutzung des Zahlungsinstruments, des PayPal-Kontos bzw. der PayPal-Dienstleistungen im Allgemeinen, ebenso wie Zugang und Nutzung anderer Kunden.
  33. Ebenso darfst du nicht durch deine Nutzung PayPal der Gefahr aussetzen, in Widerspruch zu den Verpflichtungen von PayPal zur Bekämpfung der Terrorismusfinanzierung, Anti-Geldwäsche- und ähnlichen regulatorischen Verpflichtungen zu geraten (dies gilt auch für den Fall, dass wir deine Identität nicht verifizieren können oder du die notwendigen Schritte zur Freigabe deines Sende-, Empfangs- oder Abbuchungslimits in Übereinstimmung mit den Ziffern 3.1, 4.1 und 6.3 nicht vollständig ausführst oder in Fällen, in denen die Ausführung deiner Transaktion PayPal dem Risiko von Zwangsgeldern durch europäische, US-amerikanische oder andere Behörden aussetzen würde);
  34. Einbindung oder Nutzung der PayPal-Services, ohne die Spezifikationen des entsprechenden Integrationsleitfadens oder sonstiger Richtlinie, die PayPal gelegentlich herausgibt, zu befolgen;
  35. Die Autorisierung, vom PayPal-Konto eines Käufers einzuziehen, übermäßig zu nutzen (z.B. im Rahmen standortbezogener Dienste).