abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Limits

Moderator

Limits

Was ist ein Limit?

Ein Limit bezeichnet einen Grenzwert, oder Maximalbetrag, der nur überschritten werden kann, wenn bestimmte Schritte ausgeführt werden. So können zum Beispiel von einem nicht bestätigten (nicht verifizierten) PayPal Konto pro Monat maximal 750 Euro auf ein Bankkonto abgebucht werden.

 

Warum gib es Limits?

Die Limits und die damit verbundenen Prüfungen existieren aufgrund der gesetzlichen Vorgaben. Diese dienen der Verhinderung von illegalen Aktivitäten, wie etwa dem Verschleiern der Herkunft von illegal erworbenen Geldern.

Die zu prüfenden Angaben sind deine hinterlegte Anschrift, dein Name, dein Geburtsdatum. Bei einem PayPal Konto wird es zusätzlich nötig, zu beweisen, dass der PayPal Kontoinhaber Zugriff auf die angegebene Zahlungsquelle besitzt.

Durch dieses Vorgehen ist es möglich, dass du dein PayPal Konto in einem beschränkten (limitierten) Rahmen nutzt und erst bei Erreichen der Limits die von dir hinterlegten Angaben bestätigen musst. Wenn die nötigen Schritte einmal erledigt wurden, werden die Limits dauerhaft aufgehoben.

 

Warum gibt es die Limits dann nicht bei meiner Hausbank?

Ein PayPal Konto kann einfach und komfortabel eröffnet und genutzt werden, ohne dass vorher Dokumente angefordert werden, die die hinterlegten Angaben bestätigen. Wenn du ein Bankkonto eröffnest, müssen dagegen bereits vor der ersten Nutzung Dokumente zur Verfügung gestellt werden. So werden diese Limits bereits vor der ersten Nutzung aufgehoben.

 

Welche Limits gibt es?

 

Nach der Eröffnung des PayPal Kontos gibt es vier aktive Limits:

1 Das Sendelimit begrenzt den Maximalbetrag der pro Jahr gesendet werden kann auf 2500 Euro.

2 Das Abbuchungslimit pro Monat definiert den Maximalbetrag, der pro Monat abgebucht werden kann auf 750 Euro.

3 Das Abbuchungslimit pro Jahr definiert den Maximalbetrag, der pro Jahr abgebucht werden kann auf 1000 Euro.

4 Das Empfangslimit pro Jahr definiert den Maximalbetrag, der pro Jahr empfangen werden kann auf 2500 Euro. Die Summe bezieht sich ausschließlich auf per PayPal erhaltene Zahlungen. Einzahlungen vom Bankkonto und Erstattungen von gesendeten Zahlungen sind entsprechend nicht relevant.

 

Wie kann ich die Limits aufheben?

 

Das Aufheben der Limits ist einfach und in den meisten Fällen ohne das hochladen oder faxen von Dokumenten möglich.

Die Sende und Abbuchungslimits (1-3) lassen sich mit einem einzigen Schritt aufheben. Alles was dazu nötig ist, ist die Bestätigung der von dir hinterlegten Bankverbindung*.

So kannst du dein Bankkonto bestätigen:

Zwei bis vier Arbeitstage nachdem du deine Bankverbindung bei uns hinterlegt hast, überweisen wir dir eine Gutschrift von 0,01 Euro. Auf dem Kontoauszug unter findest du einen Zahlencode im Verwendungszweck der Buchung. Wenn du den Zahlencode in deinem PayPal-Konto eingibst, wird das Bankkonto bestätigt.

Und so funktioniert's:

1 Log dich in dein PayPal-Konto ein.

2 In der Kontoübersicht unter "Nicht vergessen" auf "Bankkonto bestätigen" klicken.

3 Den Code eingeben. Senden. Fertig.

 

Oder alternativ:

1 Log dich in dein PayPal-Konto ein.

2 Klicke auf „Geld einzahlen“

3 Nutze die Angaben um einen beliebigen Betrag auf dein PayPal Konto zu überweisen

4 Ein bis zwei Werktage später wird der vollständige Betrag auf dein PayPal Konto gutgeschrieben und das Bankkonto automatisch bestätigt.

 

Das Empfangslimit erfordert einen oder mehrere zusätzliche Schritte, je nachdem ob das PayPal Konto privat oder gewerblich genutzt wird.

Bei der privaten Nutzung des PayPal Kontos muss neben der Bestätigung der Bankverbindung lediglich deine hinterlegte Anschrift, dein Name und dein Geburtsdatum geprüft werden. Diese Prüfung der Nutzeridentität kann im Regelfall online, direkt im PayPal Konto, mit dem SCHUFA-Ident-Check durchgeführt werden. Die Details zu diesem Vorgang findest du auf der Webseite www.meineSchufa.de. Alternativ dazu kannst du auch eine beidseitige Kopie deines Personalausweises** per Fax oder Upload zur Verfügung stellen.

Bei der gewerblichen Nutzung müssen neben der Bestätigung der Zahlungsquelle und der persönlichen Angaben des Kontoinhabers auch die Angaben zum Unternehmen geprüft werden.

Zu diesem Zweck werden je nach dem Firmentyp verschiedene Angaben und Dokumente benötigt. Aufgrund der Vielzahl der unterschiedlichen Unternehmensformen und den entsprechend abweichenden Details, erläutern wir die beiden auf dem deutschen Markt beiden häufigsten Unternehmensformen, die G.b.R und die G.m.b.H.

Der Kontoinhaber muss in jedem Fall mit Hilfe eines Formulars im PayPal Konto bestätigen, dass er zur Führung des PayPal Kontos im Namen des jeweiligen Unternehmens autorisiert ist und ein erweitertes Formular mit Angaben zum Unternehmen und der Nutzung des PayPal Kontos ausfüllen.

Bei einer Gesellschaft des bürgerlichen Rechts, müssen in jedem Fall Dokumente eingereicht werden. Wir benötigen für alle eingetragenen Gesellschafter entweder eine Gewerbeanmeldung, einen Gewerbeschein oder ein Dokument des Finanzamtes, auf dem die Gesellschafter verzeichnet sind.

Bei einer Gesellschaft mit begrenzter Haftung reicht es aus, die Handelsregisternummer und den Sitz des Amtsgerichtes anzugeben. Unsere Experten prüfen die Angaben über die Website des Handelsregisters. Auch in diesem Fall ist es somit nicht notwendig, Dokumente zur Verfügung zu stellen. Alternativ kann uns auch ein Handelsregisterauszug per Upload oder Fax zur Verfügung gestellt werden.

 

Wo finde ich das Formular zur Aufhebung der Limits?

 

In einem privat genutzten Konto findest du in der Box "Nicht vergessen" den Link "Heben Sie Ihre Kontolimits auf". Alternativ kannst du auf den Link "Limits anzeigen" klicken, wenn der erste Link nicht erscheint.

In einem Geschäftskonto findest du den Link „Kontolimits aufheben“ oben rechts, wenn du mit dem Cursor über das Symbol links neben dem Button „Ausloggen“ fährst, im Unternehmensprofil.

 

Zusätzliche Informationen:

*Alternativ (oder zusätzlich) zum Hinterlegen eines Bankkontos kann auch eine Kreditkarte als Zahlungsquelle hinterlegt werden. Alle Limits können auch durch die Bestätigung einer Kreditkarte aufgehoben werden. Allerdings ist es in Deutschland nicht möglich Geld vom PayPal Konto auf eine Kreditkarte abzubuchen. Die Bestätigung einer Kreditkarte erfolgt über eine Belastung der Karte mit 1,50 Euro, bei der ebenfalls ein Code übermittelt wird, den der Kunde zur Verifizierung im PayPal Konto eingeben kann. Danach erfolgt die Gutschrift des abgebuchten Betrages auf das PayPal Konto.

** Alternativ zum SCHUFA-Ident-Check kann neben einer beidseitige Kopie des Personalausweises auch eine Reisepass zur Verfügung gestellt werden. In diesem Fall muss die hinterlegte Adresse durch ein zusätzliches Dokument bestätigt werden, da in einem Pass keine Adresse verzeichnet ist. Als Adressnachweis akzeptiert PayPal unter anderem Gas-, Wasser-, und Stromrechnungen und Kontoauszüge.