Kontoeinschränkung mehr als 180 Tage her.

rem22
Beitragsleistender
Beitragsleistender

Hallo zusammen,

mein Konto wurde vor im September 2022 aus unbekannten Gründen eingeschränkt.

Paypal verweißt auf ihre AGB, gegen die ich angeblich verstoßen habe.

Die letzte Transaktion war ein Kauf eines eBook von Mens Health, wenn das ein Verstoß ist.

Ansonsten schweigt sich Paypal draüber aus, welche Art der Verstoß bzw. welche Transaktion es war.

Paypal kann sich scheinbar alles leisten, ohne Konsequenzen zu fürchten.

 

Wie dem auch sei, ich bin es leid und bezahle meine Einkäufe mit Kreditkarte, es geht also auch ohne Paypal!

 

Ich bin davon ausgegangen, das nach 180 Tage eine Reaktion von Paypal (Kontolöschung) erfolgt.

 

Bisher ist nichts passiert und auf Supportanfragen erhalte ich keine Antwort.

 

Hat jemand eine Idee, was ich in diesem Fall noch machen kann?

 

Viele Dank im Voraus.

 

Gruß

Stefan

 

Login to Me Too
14 ANTWORTEN 14

PayPal_Marcus
Moderator
Moderator

Hallo @rem22,

 

vielen Dank für deine Nachfrage. Herzlich willkommen in der PayPal-Community.

 

Eine Einschränkung, respektive finale Sperrung, eines PayPal-Kontos basiert auf den essentiellen Vorgaben der Nutzungsbedingungen.

 

Ich bedanke mich für dein Verständnis bezüglich der Beachtung der grundlegenden Vorgaben.

 

Ich hoffe, dass ich dir etwas behilflich sein konnte.

 

Bei weiteren Fragen, bin ich gern für dich da.

 

Viele Grüße

Marcus


Wir freuen uns auf sämtliche Anregungen, Fragen und eine freundliche und hilfreiche Kommunikation untereinander! Erkundet gern die Community, entdeckt alle neuen Funktionen sowie Services und lernt dadurch die Möglichkeiten von Paypal kennen.
Login to Me Too

rem22
Beitragsleistender
Beitragsleistender

Hallo Marcus,

vielen Dank für die Rückmeldung, allerdings ging es nicht um die ungerechtfertigte Sperrung,

sondern wie ich mein Konto nun löschen lassen kann.

 

Davon ab, Paypal konnte mir bisher heute nicht den konkreten Verstoß nennen.

Man stelle sich vor, die Polizei verteilt Strafen mit der Begründung: Sie haben sich falsch verhalten.

 

Wie dem auch sei, das Paypal Konto ist mir egal. Ich möchte dies nur endgültig löschen und mein

Recht auf Löschung (Art. 17 Abs. 1 DSGVO) wahrnehmen.

 

Ich würde mich freuen, wenn sie mir hierbei weiterhelfen können.

 

Mit freundlichen Grüßen

Stefan

 

 

 

 

 

Zum Thema Sperrung,

Login to Me Too

PayPal_Marcus
Moderator
Moderator

Danke auch für deine Rückmeldung, @rem22.

 

Bezüglich der Sperrung des PayPal-Kontos muss an dieser Stelle der Verweis auf die Nutzungsbestimmungen genügen.

 

Du solltest im Prinzip über den weiteren Werdegang bezüglich deines PayPal-Kontos regelmäßig per E-Mail unterrichtet werden. Das ist jedoch abhängig von der individuellen Einschränkung. Gern kannst du dich diesbezpglich auch nochmal an die Fachabteilung wenden. Hier könnten dann zumindestens der weitere Ablauf sowie die Fristen und bereits zugesandte E-Mails recherchiert und abgeklärt werden.

 

Marcus


Wir freuen uns auf sämtliche Anregungen, Fragen und eine freundliche und hilfreiche Kommunikation untereinander! Erkundet gern die Community, entdeckt alle neuen Funktionen sowie Services und lernt dadurch die Möglichkeiten von Paypal kennen.
Login to Me Too

MartinBiskup
Beitragsleistender
Beitragsleistender

Das kann PayPal gut unkonkrete fadenscheinige Gründe angeben ohne jeglichen Beleg.......auch nach 180 Tagenb haste schlechte Karten dein Geld noch zu bekommen und den Grund für die Sperre kriegst auch nicht....falls es wirklich einen geben sollte...

und die Mitarbeiter sind nicht offline oder grade nicht erreichbar. Das ist so ein linker Trick von PayPal. Sobald man eingeschränkt ist bekommt man im Chat keinen Mitarbeiter mehr.

Da steht dann, mann würde außerhalb der Geschäftszeiten schreiben. Hatte ich heute mittag erst. Neben mir saß meine Freundin mit intakten Account und chattete mit dem Support der angeblich nicht da ist....richtig wiederliche Art und Weise....wir haben nen schönes Video zu gemacht was auch die Tage online kommt, sodass sich alle mal ein Bild von dieser fragwürdigen Vorgehensweise machen können.

Ich hatte versucht zu chatten, da vor mehr als 180 Tagen mein Konto eingeschränkt wurde...noch ca 1000 Euro drauf. Nun habe ich die Mail bekommen, ich könne mein Geld jetzt abbuchen. Da das bereits hintelegte Bankkonto mittlerweile aufgelöst ist da ich gewechselt habe, wollte ich ein aktuelles hinzufügen. Dies ist auf Grund der Einschränkung aber nicht mehr möglich (vor einem Jahr ging das noch bei meinem Onkel....scheint neu zu sein...schwarze Kasse muss wohl aufgestockt werden). Am Telefon sagt man mir, es müsste gehen. Wenn nicht soll ich schreiben. Chat oder Mail. Ging natürlich wieder nicht. Und aktuell mit verminderter Hörleistung hab ich mir umsonst ein abgemüht. Abgesehen davon das Ihr Mitarbeiter darauf nicht ansatzweise Rücksicht genommen hatte oder gar Verständnis zeigte. Nein man wird noch angemault das man nicht richtig zuhört...echt daneben leute....Naja der Chat ging nicht...siehe oben. Und auf meine Mails bekomme ich wie zuvor keine Antwort....früher hat man wenigstens noch einen kopierten Standardtext bekommen der rein garnichts mit dem Anliegen zu tun hatte, weshalb man sich meldete....aber nichtmal die Mühe wird sich noch gemacht. Man wird nicht mal mehr aktiv ignoriert und auf einen ge....Man wird einfach hängen gelassen.....und sein Geld unterschlagen....vlt setzt man auch drauf, dass die Leute irgendwann aufgeben und wenn das nur einer von 10 macht, verdient man ja schon gut cash...

Login to Me Too

J-Wiedemann
Mitglied
Mitglied

Das kann ich nur bestätigen. Echt nicht tragbar was hier vor sich geht.

Login to Me Too

rem22
Beitragsleistender
Beitragsleistender
Hi, glücklicherweise hatte ich kein Geld auf PayPal Konto. Nicht ohne Grund, den Paypal ist keine Bank und unterliegt auch nicht deren Vorgaben. Den dann wäre so etwas nicht möglich. Ich hatte von Paypal leider nur eine Antwort in die Richtung, die Kontoschließung erfolgt automatisch blabla bekommen. Fakt ist, meine Konto wurde vor über einem Jahr eingeschränkt und es erfolgte keine weitere Kommunikation. Wie du schon geschrieben hast, ist auch nicht möglich jemanden von Support zu erreichen. Wie auch in der Antwort auf meine Frage, wird nur auf die Richtlinien verwiesen, welche genau oder welche Transaktion die Ursache war, dazu gibt es keine Informationen. Ich vermute, daß die letzte Transaktion die Ursache war, vorher gab es nix und das war der Kauf eines Trainingsplan von Mensch Health. Es gibt auch keine Möglichkeit sich zu erklären. D.h. Ich werde bestraft und weiß noch nicht mal wofür oder besser, einfach weil Paypal glaubt es zu können. Das schlimmste aber ist, man ist machtlos. Selbst ein Schlichtungsversuch über CSSF ist fehlgeschlagen und ich kann noch nicht mal mein Konto löschen. Auch der Hinweis auf EU Recht ist Paypal sch... egal. Mittlerweile brauche ich Paypal nicht mehr, mit Kreditkarte geht es auch. Ich will nur mein Konto/Daten bei Paypal löschen aber das interessiert Paypal nicht. Ich rate auch jedem, den ich kenne/ der mich fragt, kein Paypal Konto anzulegen oder dort Geld liegen zu lassen. Gruß Stefan
Login to Me Too

Carl-mag-Obst
Beitragsleistender
Beitragsleistender

hat system

Login to Me Too

Brueckner-M
Mitglied
Mitglied

trotz mail nichts abbuchbar....

Login to Me Too

PayPal_Clara
Moderator
Moderator

Hi @Brueckner-M

 

vielen Dank für deinen Beitrag zur Unterhaltung.

 

Wenn du von PayPal bereits eine E-Mail erhalten hast, in der bestätigt wird, dass das vorhandene Guthaben abgebucht werden können sollte und es klappt trotzdem nicht, melde dich bitte einmal telefonisch bei meinen Kollegen, damit sie deinen Account mit dir prüfen können. Sie sollten dann herausfinden können, warum die Abbuchung noch nicht möglich ist.

Liebe Grüße
Clara


Falls diese Antwort hilfreich war, verteile gern einen Kudo oder akzeptiere sie als Lösung. Komm gern wieder vorbei und hilf auch anderen Nutzern!
Login to Me Too

Haven't Found your Answer?

It happens. Hit the "Login to Ask the community" button to create a question for the PayPal community.