abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Widerruf bei Ratenzahlung nicht bekannt?

Optionen
Gilbert1234
Beitragsleistender
Gesendet am

Hallo zusammen,

ich möchte hier mal meinem Ärger etwas Luft machen. Ich habe am 25.08.2021 eine Ratenzahlung für zwei Artikel bei eBay über 1.600€ abgeschlossen. Leider hat ein Händler seine Bestellung storniert woraufhin nur noch 120€ fällig sind.

Aus diesem Grund wollte ich den Ratenzahlungsvertrag widerrufen, wie es auch laut den Bedingungen problemlos möglich ist. In der Schufa steht nämlich weiterhin ein Kredit über 1.600€.

Am 07.09.2021 kontaktierte ich also deren Support Chat. Hier teilte man mir mit das ich den Widerruf per E-Mail erklären sollte. Dies habe ich auch umgehend getan. Als antworte erhielt ich darauf nur, dass ich den Zahlungsplan vorzeitig tilgen kann.

Daraufhin habe ich noch einmal den Chat bemüht, da dies im Gegensatz zum telefonieren auch problemlos nebenbei geht, und wurde mit Unwissenheit bombardiert. Von „vorzeitig tilgen ist das selbe wie ein Widerruf“, über „ein Widerruf kann nur per Post eingereicht werden“, bis hin zu „im Widerruf fehlen notwendige Angaben“. Zu letzterem verwies man auf die Angaben welche zur Wahrung der Widerrufsfrist nötig sind. Nachdem die Dame wenig einsichtig war hat Sie mich nach drei Stunden an die telefonische Support Hotline verwiesen, welche zu diesem Zeitpunkt dann aber grade geschlossen hatte. Der Mitarbeiter den ich am nächsten Tag kontaktiert habe war freundlich, konnte mir aber auch nicht direkt weiterhelfen. Dafür gab der Mitarbeiter mir aber eine andere Nummer, die ich dann am Montag kontaktieren sollte. Gesagt getan und erneut angerufen. Diesmal wieder einen freundlichen Mitarbeiter am Telefon gehabt, der auch verstanden hat was ich will. Wir einigten uns darauf des er alles zur weiteren Bearbeitung fertig macht und ich dann weitere Infos per E-Mail erhalte. Da bis zum Wochenende nichts kam habe ich diese Woche wieder eine E-Mail an PayPal geschrieben. Daraufhin wieder das selbe wie am Anfang. Widerruf ist der E-Mail nicht entnehmbar, Den Widerruf müssen sie beim Verkäufer erklären, Der Widerruf muss als Anhang geschickt werden. Später schrieb man mir noch das der Mitarbeiter einen Widerruf des Kaufvertrages einleiten wollte aber dies PayPal intern abgelehnt wurde.

Mittlerweile ist ein Rechtsanwalt eingeschaltet. Der Widerruf muss nur schriftlich erfolgen und er muss klar erkennbar sein. Also der Teil aus meiner E-Mail: „ ich möchte den Zahlungsplan Zahlungsplan Nr. xxxxx widerrufen“ ist eindeutig und ausreichend.

Ich habe bereits in der ersten E-Mail am 07.09.2021 darauf hingewiesen, dass alle aus dem Widerruf entstehenden Forderungen von einer hinterlegten Zahlungsart eingezogen werden können.

Mittlerweile habe ich auch noch entsprechend Guthaben aufgeladen damit mir niemand unterstellen kann das ich nicht bereit war zu zahlen.

Ich laufe also bereits seit 15 Tagen hinter PayPal hinterher, damit diese den Widerruf endlich bestätigen und bearbeiten.

Ich weiß langsam nicht mehr ob man mich nur noch verarschen will oder ob man hier einfach keine Ahnung hat. Die Mitarbeiter im Chat und per E-Mail scheinen absolut unfähig zu sein, da sie nicht nur den Widerruf nicht bearbeiten sondern auch noch andauernd falsche Aussagen tätigen.

Für einen Finanzdienstleister ist ein solches Verhalten absolut untragbar. Banken haben sich bei solchen Angelegenheiten an Fristen zu halten, so auch PayPal.

In nächster Instanz wird noch eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde eingereicht.

Für alle die sich Fragen wo der Unterschied zwischen einer vorzeitigen Tilgung und einem Widerruf ist. Bei einer Tilgung besteht ein Kreditvertrag welcher einfach vorzeitig getilgt wird, also auch der Schufa Eintrag über 1600€ bleibt bestehen. Bei einem Widerruf besteht kein Kreditvertrag und auch der Schufa Eintrag würde verschwinden.

Habt ihr bereits ähnliche Erfahrungen gemacht und ggf. Ratschläge?

 

7 ANTWORTEN 7

Widerruf bei Ratenzahlung nicht bekannt?

Optionen
PayPal_Josi
Moderator

Ahoi Gilbert1234,

 

vielen Dank für deinen Beitrag in unserer Online-Community.

 

Es tut uns leid zu lesen, dass deine Klärung bisher nicht sehr positiv verlaufen ist.

 

Eine Ratenzahlung, die du über PayPal abwickelst, ist genau wie jede andere Zahlung über unser Zahlungssystem. PayPal geht hier für dich in Vorkasse und überweißt dem Händler das Geld sofort. Die Ratenvereinbarung triffst du anschließend mit PayPal und zahlst den Betrag in Raten an uns zurück.

 

Wenn also der Händler die Bestellung storniert oder du direkt beim Verkäufer von deinem Widerrufsrecht gebrauch machst, muss der Händler dies durch eine volle Rückzahlung an PayPal bestätigen, damit auch der Ratenzahlungsplan storniert wird.

 

In deinem Fall scheint es jedoch so zu sein, dass der Händler die Bestellung storniert hat, jedoch keine Rückzahlung angewiesen hat. Der Händler hat das Geld in diesem Fall einfach behalten. Mit dem Widerruf deines Ratenvereinbarungsplanes würdest du daher lediglich den vollen Betrag an uns zahlen müssen, da hier immer noch die Rückzahlung des Händlers fällt, um den Kauf rückgängig zu machen und endgültig zu stornieren.

 

Was kannst du in diesem Fall tun. Wir empfehlen dir, dich an den Händler zu wenden und um Rückzahlung des Betrages zu bitten. Solltest du natürlich kein gutes Verhältnis mit dem Händler haben, kannst du dich an unsere Kollegen wenden und anfragen, ob eine Eröffnung eines Falles aufgrund von Nichterhalt der Ware möglich ist.

 

Liebe Grüße

Josi

Widerruf bei Ratenzahlung nicht bekannt?

Optionen
Gilbert1234
Beitragsleistender

Vielen Dank für die Antwort. Es gibt hier kein Problem mit den Händlern. Der Händler hat das Geld erstattet und der andere hat sein Geld auch von PayPal erhalten. Wie sie ja richtiger Weise schrieben handelt es sich um unterschiedliche Verträge. Einmal die Kaufverträge und einmal der Ratenzahlungsvertrag mit PayPal. Genau um diesen Ratenzahlungsvertrag geht es. Dieser kann binnen 14 Tagen widerrufen werden und das wurde dieser in meinem Fall. Die Kollegen im Chat geben sich aber alle Mühe das Thema nicht zu verstehen. Immer wieder kommt dieselben antworten, welche aber völlig am Thema vorbei sind.

Es soll explizit die Ratenzahlung widerrufen werden und natürlich dann sofort die aus dem Widerruf entstehenden Forderungen beglichen werden. Die Einkäufe haben damit nichts zu tun. Es geht lediglich um den Ratenzahlungsvertrag nichts anderes.

Widerruf bei Ratenzahlung nicht bekannt?

Optionen
PayPal_Josi
Moderator

Vielen Dank für deinen Rückmeldung.

 

Hast du den Widerruf genau wie in deinem Ratenzahlungsvertrag angezeigt durchgeführt? Hier sollte dir genau angezeigt werden wie und wohin der Widerruf zu richten ist.

 

 

Widerruf bei Ratenzahlung nicht bekannt?

Optionen
Gilbert1234
Beitragsleistender

Ja, der Widerruf erfolgte juristisch korrekt. Dieser wurde, wie mir vom Support mitgeteilt wurde, per E-Mail an die zuständige Abteilung gerichtet und auch nachweislich von dieser zur Kenntnis genommen. Dies ist nach Rücksprache mit meinem Anwalt auch völlig ausreichend. Außerdem wurde natürlich auch immer wieder im Chat und am Telefon darauf hingewiesen. Zwischen durch waren auch immer wieder Mitarbeiter dabei, die diesen wahr genommen und verstanden haben, jedoch selber nicht wussten wie dieser zu bearbeiten ist oder nicht die benötigten Befugnisse haben. Immer wenn es dann weiter bearbeitet werden sollte verlief das ganze leider im Sande. Bei erneuter Nachfrage ging dann wieder alles von vorne los. Per E-Mail will man mich anscheinend nicht verstehen und mit jedem Wechsel des Mitarbeiters fängt alles wieder von vorne an.

Mittlerweile schreibt mir der Support andauernd das ich beim Händler widerrufen soll. Ich weiß mittlerweile nicht mehr wie oft ich schon erklärt habe das es einzig und allein um den Zahlungsplan geht und um nichts anderes.

Widerruf bei Ratenzahlung nicht bekannt?

Optionen
PayPal_Josi
Moderator

Aus Erfahrung ist im Ratenvertrag meist nur eine Postanschrift hinterlegt, an die der Widerspruch zu richten ist, da unsere Kollegen deinen Widerspruch so möglicherweise nicht an die richtige Abteilung weiterleiten konnten.

 

Wenn kein Widerspruch per Post erfolgt ist, ist die Frist von 14 Tagen möglicherweise schon verstrichen, wodurch nur noch der Händler durch eine Rückzahlung des Kaufbetrages eine Stornierung des Ratenvertrages erzielen kann. Nur durch die alleinige Stornierung des Kaufvertrages beim Händler kann der Zahlungsplan nicht storniert werden, dies geht erst durch eine gezielte Rückzahlung des Verkäufers.

 

Daher empfehlen wir dir, dich an den Händler zu wenden und um Rückzahlung des Betrages zu bitten. Eventuell kann auch ein Fall aufgrund von Nichterhalt der Ware eröffnet werden.

 

Widerruf bei Ratenzahlung nicht bekannt?

Optionen
Gilbert1234
Beitragsleistender

Wie ein Widerruf zu erfolgen hat ist gesetzlich geregelt, da kann PayPal nicht einfach seine eigenen Regeln machen.

Demnach reicht es den Widerruf eindeutig dem Vertragspartner auf einem dauerhaftem Medium zu erklären. Dazu zählt also auch eine E-Mail, welche PayPal auch nachweislich erhalten hat. Ist mir schleierhaft warum man man eine E-Mail im Gegensatz zum Brief nicht weiterleiten können sollte. Das klingt für mich einzig allein nach Schikane um den Verbraucher mit den hohen Kosten eines Einschreiben nach Luxemburg davon abzuschrecken. Selbst die erste Support Mitarbeiterin hat gesagt der Widerruf soll per E-Mail an die Ratenzahlungsabteilung erfolgen.

Auch ist es falsch das ein Widerruf nicht mehr möglich wäre, da es zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht PayPal über den Wunsch des Widerrufes fristgerecht zu informieren. Dies ist in diesem Fall innerhalb der 14 Tage passiert.

Momentan habe ich das Gefühl das ich hier genau das selbe höre wie beim Support….

Widerruf bei Ratenzahlung nicht bekannt?

Optionen
Gilbert1234
Beitragsleistender

Auch wenn es gesetzlich reicht den Widerruf per E-Mail zu schicken wollte ich es nicht an der Form scheitern lassen. Da ich mit PayPal durch bin und eBay zum Glück auch ohne PayPal sicher nutzbar ist wollte ich mit PayPal nur noch schnell abschließen. Also habe ich dann den Widerruf nochmal per Post nach Luxemburg geschickt. Allein das war schon teurer als sämtliche Kosten aus dem Kredit, so viel also zum Kundenservice. Darauf kam leider keine Reaktion. Deshalb folgte dann nochmal ein Einschreiben, welches leider bis heute auch unbeantwortet blieb.

Der Kundenservice ist eine absolute Katastrophe, der eine weiß nicht was der andere macht oder gemacht hat und man bekommt immer unterschiedliche und teils falsche Informationen. Ich werde meine Konto schließen da man auch gut ohne PayPal auskommen kann. Es bringt zwar erst einmal mehr Komfort aber gibt es einmal ein Problem bringt es meistens nicht mehr als Ärger. Da auch vermehrt Shops Gebühren für die PayPal Zahlung nehmen, zahl ich nun einfach direkt mit Kreditkarte, im Zweifelsfall kann man hier das Geld auch zurückbuchen. Für so einen miserablen Service muss ich nicht mit jeder Transaktionen PayPal unterstützten.

Haven't Found your Answer?

It happens. Hit the "Login to Ask the community" button to create a question for the PayPal community.