abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Wer zahlt Paypal gebühren

Optionen
Himbeertoni84
Beitragsleistender
Gesendet am
Hallo zusammen, Ich hab vorhin etwas 12,20 Euro bei Ebay kleinazeigen gekauft. Mit dem Verkäufer war Zahlung per Paypal vereinbart. Ich habe die entsprechende Option ausgewählt Waren oder Dienstleistungen bezahlen. Kurz darauf hat sich der Verkäufer gemeldet und mitgeteilt das Paypal Gebühren zu seinen Lasten berechnet hat und lediglich 11,55 angekommen sind und ja jetzt der vereinbarte kaufbpreis von 12,20 Euro nicht bezahlt wurde. Er verlangt das ich die Differenz begleiche, da er vorher auch die Ware nicht verschicken will. Laut AGB Abschnitt 5.4 ist es dem Verkäufer doch untersagt Mehrkosten vom Käufer zu verlangen. Ich bin ja nicht kleinlich aber es war Zahlung per Paypal vereinbart und das zu einem Preis von 12.20 Euro und nicht 12.85 Euro. Der Verkäufer beruft sich auf das BGB wonach ein Kaufvertrag zustande gekommen ist und die vereinbarte Kaufsumme nicht beglichen wurde. Wie seht ihr das?
3 ANTWORTEN 3

Wer zahlt Paypal gebühren

Optionen
thomas-1
Häufiger Beitragsleistender

Ich bin kein Rechtsanwalt, das folgende ist nur meine persönliche Meinung.

 

PayPal verlangt vom Verkäufer eine Gebühr. Diese Gebühr ist in einem Vertrag zwiachen Verkäufer und PayPal vereinbart. Der Käufer überweist dem kompletten Kaufpreis, dieser Betrag kommt beim Verkäufer komplett an. PayPal berechnet danach dem Verkäufer die Gebühr, mit der der Käufer aber nichts zu tun hat. Bei anderen Zahlungsmethoden (SEPA-Überweisung, Lastschrift, Kreditkarte, jeweils direkt ohne PayPal) fallen für den Verkäufer meistens auch Gebühren an. Auch diese trägt der Verkäufer.

 

Daher sehe ich keinen Grund, dass das bei PayPal,anders sekn sollte. 

Wer zahlt Paypal gebühren

Optionen
Himbeertoni84
Beitragsleistender
Genau so sehe ich das auch...... Der Verkäufer hat ha die AGBs von Paypal akzeptiert, also muss er sich auch daran halten. Wie gesagt ich bin nicht kleinlich aber ich bin der Meinung das Verkäufer, wenn er die Gebühr vom Käufer verlangt seine Preise vorab entsprechend kalkuliert oder zumindest aber dieses ddm Käufer gegenüber im Vorfeld ankündigt

Wer zahlt Paypal gebühren

Optionen
PayPal_André
Moderator

Hallo Himbeertoni84,

 

was du sagst, ist absolut richtig. Die Weiterberechnung von Gebühren einer bestimmten Zahlart (das gilt beispielsweise genauso für Kreditkartengebühren) nennt sich "surcharging" und ist sogar EU-weit verboten. Wenn dein Gegenüber das nicht hinnehmen will, weise ihn gern auf das Surcharging-Verbot hin, das durch die Einfügung des § 270a BGB in das Bürgerliche Gesetzbuch in deutsches Recht umgesetzt wurde und so am 13. Januar 2018 in Kraft getreten ist. Bei Fragen möge er sich gern an PayPal wenden.

 

Liebe Grüße

André

Haven't Found your Answer?

It happens. Hit the "Login to Ask the community" button to create a question for the PayPal community.