abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Man droht mir mit einer Anzeige

Kenabi31
Beitragsleistender

Man droht mir mit einer Anzeige

Hallo, ich kaufte ein Produkt (Privatverkäufer aus der Schweiz) und eröffnete einen Fall da die Ware nicht ankam und der Verkäufer sich nicht meldete. Nachdem der Fall offen war meldete sich plötzlich der Verkäufer mit der Sendungsnummer- das Paket sei an einer Zollstelle. Ich holte das Paket ab und Paypal entschied daraufhin zu meinen Gunsten. Der Verkäufer möchte nun sein Geld zurück, ich bat ihm an das Paket zurück zu senden da ein Kaufbeleg fehlt (und er mir zuvor eindeutig sagte ein Kaufbeleg sei vorhanden), er verweigert eine Rücknahme obwohl dies nirgendwo vermerkt war, ein Foto vom Kaufbeleg möchte er mir auch nicht zeigen. 

 

Wer hat hier recht? Ich weiß ich muss ihm erstmal das Geld zurück geben jedoch brauche ich einen Kaufbeleg und Ich kann nicht mehr auf den Käuferschutz zurück greifen weil dieser bereits entschieden hat. Liebe Grüße!

1 ANTWORT 1
PayPal_Clara
Moderator

Re: Man droht mir mit einer Anzeige

Hallo Kenabi31,

vielen Dank für deine Nachricht.

Zu diesem Thema solltest du dich am besten beispielsweise von einem Anwalt beraten lassen. Auch wenn du noch keinen Käuferschutzfall gehabt hättest, wäre ein Fall für einen fehlenden Kaufbeleg über uns nicht zu klären gewesen. Ein Rechtsbeistand kann dir hoffentlich genau erklären, wie du nun vorgehen kannst. Auch beim Verbraucherschutz könntest du dich zu diesem Thema erkundigen.

Liebe Grüße
Clara