abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Lösungsvorschlag

Neues Community Mitglied

Lösungsvorschlag

Moin,

 

ich hab ein Handy über kleinanzeigen verkauft, Käufer kam es abholen, nachdem ich das Geld von Ihm über freunde und bekannte bekommen habe. Er war damit einverstanden das er kein Käuferschutz hat und unter umständen sein Geld nicht wieder sieht sozusagen, weil ich es schnell bekommen wollte.

Geld war da ich buche es ab, er kommt vorbei und holt es ab und nach 2 Wochen will Paypal von MIR das Geld haben.

 

Eigentlich müsste Paypal das Geld von dieser Person abziehen, nicht von mir.

 

Das ist ganzschön schade, da ich Paypal nicht mehr benutzen kann jetzt..

MFG

Juhuba

1 ANTWORT
Moderator

Re: Lösungsvorschlag

Hallo juhuba,

 

vielen Dank für deinen Post und damit herzlich willkommen in unserer Community.

 

Leider muss ich dir mitteilen, dass du wahrscheinlich einem Betrüger aufgesessen bist. Grundsätzlich bist du über unseren Verkäuferschutz abgesichert, wenn bestimmte Richtlinien eingehalten werden. Das bedeutet, die Ware muss immer versichert an die von PayPal übermittelte Lieferanschrift gesendet werden. Des Weiteren muss die Zahlung auch als geschäftliche Zahlung deklariert sein, um in den Genuss des Verkäuferschutzes zu kommen. Bei Abholung und bei persönlichen Zahlungen können wir dich leider nicht unterstützen. Hier hast du nur die Möglichkeit, außerhalb von PayPal, entsprechende Schritte einzuleiten. Bitte achte in Zukunft darauf, dass du die richtige Zahlvariante verwendest.

 

Liebe Grüße

Fritz