abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Koogoshop/CHICV International - Betrug und kein Geld zurück

GELÖST
Beitragsleistender

Koogoshop/CHICV International - Betrug und kein Geld zurück

Hallo Community,

 

ich möchte zum einen warnen vor dem Shop "Koogoshop.com" und ganz vielen ähnlichen China-Shops, hinter denen CHICV International Holding Limited steht. Man erkennt die Shops daran, dass sie bzgl. der AGB und Rücksendungen alle gleich aufgebaut sind (alles schwammig), es kein Impressum gibt und auch keine Adresse zu finden ist, wo sich der Shop befindet. Außer einer E-Mailadresse gibt es keine Möglichkeit, den Verkäufer zu kontaktieren.

 

Ich habe dort leider bestellt und damit einen großen Fehler begangen. Mit Paypal im Rücken war ich aber guten Glaubens, dass ich mein Geld zurück bekomme. Dem ist aber leider nicht so. Wie es dazu kam:

 

Nach meiner Bestellung bekam ich eine Bestellbestätigung und dann passierte vorerst nichts mehr. Ich habe inzwischen im Netz nach dem Shop gegooglet und festgestellt, dass ich auf einen Betrug hereingefallen bin. Also meldete ich den Fall bei Paypal. Darauf hin antwortete der Verkäufer, dass 2 der 8 bestellten Ware unterwegs seien und lieferte einen Sendungsnachweis.

Diese Ware kam auch tatsächlich an, aber es handelte sich um billigsten China-Schrott. Absender war eine Adresse in Deutschland. (CNY International, Mr. Chen) Ich schickte die Waren dorthin zurück. (Mit Sendungsverfolgung). Zeitgleich informierte ich Paypal über die Rücksendung. Kurz danach bekam ich via Paypal vom Verkäufer eine Rücksendeadresse in China mitgeteilt. Da war die Rücksendung aber schon unterwegs nach Köln zum Absender, aber selbst wenn nicht: Die Rücksendung hätte mindestens 60,-- Euro gekostet und wie ich seit heute weiß: Die vom Verkäufer mitgeteilte Rücksendeadresse gibt es nicht. Es ist ein kleiner, aber feiner Fehler in der Anschrift, so dass die Ware dort nie angekommen und wahrscheinlich im Äther verschwunden wäre.

 

Paypal weigert sich nun, mir den Kaufbetrag zurückzuerstatten und beruft sich darauf, dass ich die Ware hätte nach China schicken müssen. Der Verkäufer hat sich nicht mehr dazu geäußert, ob die Ware angekommen ist oder nicht und Paypal hat deswegen nach "Aktenlage" entschieden. Diese lautet: Rücksendung an eine Adresse, die nicht vom Verkäufer angegeben wurde - also keine Erstattung. Die Chinesen sind ein cleveres Völkchen und wissen, wie sie Paypal richtig für sich nutzen können. 😉

Ich habe mich nach Telefonat und unzähligen Hin- und Her-Nachrichten mit Paypal damit abgefunden, dass ich die Erstattung für die 2 gesendeten Waren nicht bekomme, hoffte aber, dass ich wenigstens den Restbetrag für die stornierte Ware zurückbekomme. Aber nein! Auf dem Ohr ist Paypal komplett taub. ich habe es im Telefonat und in den E-Mails immer wieder gesagt, dass ich 6 von 8 bestellten Waren gar nicht bekommen habe und deswegen zumindest einen Teilbetrag zurück haben möchte. Keine Chance bei Paypal. Man erklärt mir immer und immer wieder, dass ich an eine falsche Adresse zurückgesendet habe. Es wird gar nicht weiter darauf eingegangen, dass ich den Großteil der Ware gar nicht erst erhalten habe.

 

Ich bin wütend, weil so undifferenziert vorgegangen wird und zudem offensichtlich unseriöse Shops in ihrer Machart auch noch unterstützt werden. Das kann und darf doch nicht sein?

 

Mir gehts inzwischen gar nicht mehr um die 200,-- Euro, die ich da in den Sand gesetzt habe. Aber es geht mir um Gerechtigkeit. Paypals wirksamstes Argument ist der Käuferschutz. Und dass der nicht greift bei unseriösen China-Fake-Shops will mir nicht in den Kopf.

 

Ich habe heute nochmal an Paypal geschrieben. Ihnen mitgeteilt, dass die Rücksendeadresse ungültig ist, habe sie verwiesen auf ihre eigene Community im englischsprachigen Raum, wo es zahlreiche Meldungen zu diesem Shop gibt und auf facebook, wo auf einer Seite vielfach diese vermeintliche CHICV-Bude als Fake-Shop benannt wird.

Was muss man eigentlich noch tun, um Paypal davon zu überzeugen, dass es sich dabei um Betrug handelt? Ich bin echt am Ende mit meinem Latein und wie gesagt, es geht mir nicht mehr um die 200,-- Euro. Aber es geht mir um Gerechtigkeit. Und es muss doch möglich sein, da auch im Kleinen was zu tun?

 

 

 

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Moderator

Re: Koogoshop/CHICV International - Betrug und kein Geld zurück

Hallo missmexx,

 

es ist tatsächlich so, dass wir den Käuferschutz nur dann anwenden können, wenn sich an die Voraussetzungen gehalten wird. Wenn du Ware an eine nicht genehmigte Adresse schickst, können wir leider keine andere Entscheidung treffen, als den Fall zu schließen. Das hat nichts damit zu tun, ob Chinesen ein cleveres Völkchen sind, auch einem Deutschen hätten wir den Betrag auszahlen müssen. Wenn du zwei der acht Artikel nicht erhalten hast, wurde dies bei Konflikteröffnung gemeldet? An sich sollte sich dieser Sachverhalt auch angeschaut werden. Aus Datenschutzgründen kann ich dir hier im Forum allerdings nur allgemeine Informationen geben. Daher wäre es das Beste, wenn du dich nochmals an den Kundendienst wendest, damit zumindest dieser Teil des Falles noch geklärt werden kann. Auf diesen Wegen ist es möglich (Telefon ist meist am unkompliziertesten):

 

Schreiben:

Facebook | Twitter | E-Mail

 

Anrufen:
Deutschland | Österreich | Schweiz  Mo.-Sa. 9:00 bis 19:30 Uhr

 

Viele Grüße
Susann

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

16 ANTWORTEN 16
Highlighted
Beitragsleistender

Betreff: Koogoshop/CHICV International - Betrug und kein Geld zurück

Interessant.

 

Niemand äußert sich zum Thema?

 

Wundert es mich? Nein. 🙂

Paypal antwortete auf meine letzte Mail, dass der Käuferschutz eine freiwillige Sache sei und sie ansonsten auf ihre AGB verweisen. Damit haben sie mir jegliches Argument genommen. Tolle Sache das.

 

Highlighted
Beitragsleistender

Betreff: Koogoshop/CHICV International - Betrug und kein Geld zurück

...auch ich bin diesem Betrug erlegen...eine Warnung auf der Seite, oder Bewertung nicht möglich...die Ware kommt Monate später und keine Rücksendung möglich. Emails werden nicht mehr beantwortet...👎
Highlighted
Moderator

Re: Koogoshop/CHICV International - Betrug und kein Geld zurück

Hallo missmexx,

 

es ist tatsächlich so, dass wir den Käuferschutz nur dann anwenden können, wenn sich an die Voraussetzungen gehalten wird. Wenn du Ware an eine nicht genehmigte Adresse schickst, können wir leider keine andere Entscheidung treffen, als den Fall zu schließen. Das hat nichts damit zu tun, ob Chinesen ein cleveres Völkchen sind, auch einem Deutschen hätten wir den Betrag auszahlen müssen. Wenn du zwei der acht Artikel nicht erhalten hast, wurde dies bei Konflikteröffnung gemeldet? An sich sollte sich dieser Sachverhalt auch angeschaut werden. Aus Datenschutzgründen kann ich dir hier im Forum allerdings nur allgemeine Informationen geben. Daher wäre es das Beste, wenn du dich nochmals an den Kundendienst wendest, damit zumindest dieser Teil des Falles noch geklärt werden kann. Auf diesen Wegen ist es möglich (Telefon ist meist am unkompliziertesten):

 

Schreiben:

Facebook | Twitter | E-Mail

 

Anrufen:
Deutschland | Österreich | Schweiz  Mo.-Sa. 9:00 bis 19:30 Uhr

 

Viele Grüße
Susann

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Highlighted
Beitragsleistender

Re: Koogoshop/CHICV International - Betrug und kein Geld zurück

Liebe Susann,

 

ja, ich habe das mehrfach erklärt. Schriftlich und auch telefonisch. Das Telefonat dauerte bestimmt 10 Minuten, aber es war kein rankommen. Die Mitarbeiterin von Paypal war wirklich nett, ging aber null auf die Problematik ein, dass 6 der 8 bezahlten Artikel nicht geliefert wurden. Sie wies immer wieder darauf hin, dass ich an die chinesische Adresse hätte schicken sollen. DAS habe ich inzwischen verstanden, wobei ich diesen Fehler sicherlich kein zweites Mal machen werde. Bzw. zukünftig sehr genau aufs Impressum im Shop schaue.

Ich bin hartnäckig an den Chinesen dran geblieben und habe inzwischen die Rückerstattung für die nicht gelieferten Waren erhalten. Immerhin!

 

Trotzdem würde ich mir wünschen, dass Paypal mehr darauf schaut, welche Verkäufer diesen Service in Anspruch nehmen dürfen. Diese Firma CHICV International betreibt unheimlich viele Seiten und bewerben diese auf Instagram massiv. Immer wird hochwertige Designermode beworben, die dann als billigste Imitate beim Empfänger ankommen. Da die meisten Besteller im Schnitt maximal um die 50 Euro ausgeben, ist die Motivation, da etwas dagegen zu tun sehr gering. Weil sich der Aufwand einfach nicht lohnt. Alle Seiten entsprechen nicht den deutschen bzw. europäischen Rechtsvorschriften, so dass an dieser Stelle schon die Möglichkeit bestünde seitens Paypal keine Verträge zu schließen.

 

Es wäre schön, wenn Paypal diesen klaren vorsätzlichen Betrug nicht unterstützt.

 

Troztdem Danke für Deine Antwort.

Highlighted
Beitragsleistender

Re: Koogoshop/CHICV International - Betrug und kein Geld zurück

Ich bin leider gerade auch auf die Betrüger reingefallen. Heute bestellt und beim Verkäufer und PayPal sofort storniert. Laut etlichen Berichten im Netz, bekommt man keine Bestätigung der Stornierung vom Verkäufer, er meldet sich einfach nicht auf die Emails.

Die Ware will ich gar nicht erst bekommen. Kann PayPal die Zahlung stoppen?

Generelle Frage: warum wird der Verkäufer von PayPal geduldet?

Gruß Lilli

Highlighted
Beitragsleistender

Re: Koogoshop/CHICV International - Betrug und kein Geld zurück

Ich fürchte, Du kannst den ganzen Vorgang nicht mehr stoppen.

Aus der Erfahrung heraus warte bis du die Ware bekommen hast und melde dann den Fall bei paypal.  Entweder weil die Ware minderwertig ist und nicht dem entspricht, was angeboten wurde oder weil Du sie zurückschicken möchtest, der Verkäufer aber nicht reagiert. Du wirst dann via paypal eine Rücksendeadresse erhalten und an die würde ich die Ware auch schicken. (Die Adresse stimmt nicht und die Ware wird nie dort ankommen, wo sie los geschickt wurde, aber du hast die paypal-Richtlinien befolgt und wirst dann dein Geld wieder bekommen.)

Es ist ein Drama und ich hoffe, es werden sich noch ganz viele hier melden, damit paypal endlich mal aufwacht und seine Kunden genauer überprüft.

Highlighted
Beitragsleistender

Re: Koogoshop/CHICV International - Betrug und kein Geld zurück

Wie bitte? Die Nutzerin hat angegeben, dass die chinesische Adresse falsch war! Warum wird in der Antwort darauf überhaupt nicht eingegangen? Diese chinesische Firma mit den vielen Alias-Namen liefert doch nur Schrott! Das beweisen doch Hunderte von Schreiben unter "Verbraucherschutz.de". Ich habe auf die Mail mit der Bitte um eine Rücksendeadresse gar keine Antwort bekommen! Auch nach einem Ultimatum nicht!

Wenn es eine deutsche Absenderadresse gibt, warum soll ich dann die Waren für 50€ Porto nach China zurücksenden? Warum muss ich mich an das Kleingedruckte in den AGB halten, wenn diese chinesische Firma sich NIE an die Produktbeschreibungen hält?

Mein Fazit: ES GIBT KEINEN KÄUFERSCHUTZ BEI PAYPAL!

NIE WIEDER PAYPAL!!!

Highlighted
Neues Community Mitglied

Betreff: Koogoshop/CHICV International - Betrug und kein Geld zurück

Ich habe identisch genau das selbe erlebt, bei mir nannten Sie sich MARKCICI, steckt aber ebenfalls die Betrugsfirma in Hong Kong dahinter.

Ich habe mit Mastercard bezahlt und den Betrug meiner Bank gemeldet. Es handelt sich bei mir um 150 Euro, die bereits letzten Monat abgebucht wurden.

Die Prüfung meiner Kreditkarte auf Rückzahlung steht momentan noch aus.

Unglaublich dass es keine Handhabe gibt diesen Betrügern das Handwerk zu legen und diese munter weiter Werbung schalten können.....

LG

Dani

Highlighted
Beitragsleistender

Betreff: Koogoshop/CHICV International - Betrug und kein Geld zurück

Ich fürchte, es liegt an Paypal und deren Richtlinien. CHICV eröffnet immer und immer neue Shops, Paypal kassiert Geld dafür, dass sie  als Zahlungsdienstleister angeboten werden und die Rückzahlungsquote ist für paypal so gering, dass sich ein Geschäft mit den Chinesen trotzdem lohnt.

Traurig aber wahr.

Ich hoffe, Deine Bank holt dir das Geld zurück.