abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Horrende Anwaltskosten und "Rabatte" von KSP ohne Mahnung?

ABurm
Neues Community Mitglied

Horrende Anwaltskosten und "Rabatte" von KSP ohne Mahnung?

Guten Morgen zusammen!

 

Da ich eine ganze Weile gesundheitlich und privat nicht in der Lage, mich um meine Bankgeschäfte zukümmern, kam es auf meinem Konto, wegen eines nicht gekündigten Abos und mangelnder Kontodeckung zu einem Negativsaldo.
Diesen habe ich, da es keinerlei Mahnungen gab erst zu spät gemerkt, dann jedoch sofort ausgeglichen.


Nun bekomme ich dennoch stetig Post von "KSP Rechtsanwälte", mit irgendwelchen "Gebühren" und "Mahnungen", während mein Handy(!) in einem wahren Telefonterror aus nichtssagenden SMS (Zitat: "Der einfache Weg zur Klärung ihrer Forderungsangelegenheiten [...]")
und telefonischen Zahlungserinnerungen ertrinkt, wobei die angeführten Summen aber noch immer den bereits beglichenen(!) Betrag beinhalten.
Auf eine E-Mail wurde nicht reagiert, ein Fax-Gerät besitze ich nicht und mein aktueller Zustand erschwert es ungemein ein Eilschreiben aufzusetzen.
Am Telefon wird man nur unfreundlich angeranzt, dass der Herr/die Dame am anderen Ende nur seinen Job machte, worauf aufgelegt wird und wenige Stunden später der nächste Einruf eingeht.
Gleichzeitig werden mir seltsame Summen ohne Auflistung, wie sich jene zusammensetzen, als "Vergünstigte Alternative" angepriesen.
Jedoch wurde auch hier im Betrag "ohne Vergünstigungen" der beglichene Saldo nicht berücksichtigt.

Auch im Internet liest man ausschließlich von den durch und durch unseriösen Praktiken dieser Kanzlei!

 

Was genau soll ich tun?

Ich sehe nicht ein, den Betrag doppelt zu überweisen und weiter steigende Mahngebühren für eine beglichene Zahlung zu "begleichen", da ich mir das schlichtweg nicht leisten kann.


Ich habe die Hoffnung hier vielleicht och eine Lösung zu finden, bevor ich mich an einen Anwalt wende.

 

Im Vorraus vielen Dank.

 

MfG