abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Fehlüberweisung

Optionen
mesopu
Beitragsleistender
Gesendet am

Hallo.

Ich wollte am 28. April an eine E-Mail Adresse ueberweisen. Nun wurde mir von PayPal ein Empfaenger angezeigt bei dem ich vor 1 Jahr etwas gekauft habe. Ich dachte das ist der Firmenname welcher zu dieser E-Mail Adresse gehoert und habe den Vorschlag angeclickt.

 

Da beim richtigen Empfaenger keine Zahlung auftauchte habe ich nach 2 Tagen den Fehler bemerkt. Ich habe bei PayPal ein Problem gemeldet. Der Fall wurde jedoch geschlossen: Kein Kaeuferschutz. Es war bei der Meldung des Problems auch nicht moeglich Angaben zu machen. 

 

Nun habe ich den falschen Empfaenger angeschrieben. Dieser hat mir auch bestaetigt dass er diesen Betrag erhalten hat, ihn aber keinen Kauf zuordnen kann.  Jedenfalls will er das Geld zurueck ueberweisen. Bisher habe ich jedoch nichts erhalten und auf meine Mails antwortet er auch nicht mehr.

 

Es handelt sich um einen Geschaeftskunden von PayPal welcher mir bestaetigt hat, dass er von mir eine Zahlung erhalten hat und ich keinen Kauf getaetigt habe. Wenn ich keinerlei Hilfe von PayPal erhalte bleibt mir nur die Moeglichkeit die Abbuchung zurueck gehen zu lassen. PayPal hat ja dann die Moeglichkeit sich das Geld von seinen Kunden zurueck zu holen, ich nicht.

 

Mit freundlichen Gruessen

1 ANTWORT 1

Fehlüberweisung

Optionen
PayPal_Josi
Moderator

Ahoi mesopu,

 

vielen Dank für deinen ersten Beitrag in unserer Online-Community.

 

Ärgerlich, dass dein Fall zu einer falsch gesendeten Zahlung abgelehnt wurde.

 

Der Käuferschutz kann dir weiterhelfen, wenn du den Artikel nicht erhalten hast oder der erhaltenen Artikel nicht der Beschreibung entspricht. Möglicherweise hast du einen Fall eröffnet und angegeben, dass du eine Zahlung an einen Händler falsch vorgenommen hast, hierbei können wir dich leider nicht unterstützen, da du hierbei von deinem Widerrufsrecht gebraucht machen kannst. Dieses ist jedoch nicht über uns abgesichert, da PayPal kein geltendes Recht vertritt.

 

Eine Rücklastschrift deiner Zahlung ist nicht empfehlenswert, da du dabei nicht dem Händler, sondern PayPal das Geld entziehst, da wir für dich bei jeder Zahlung in Vorkasse gehen, um deine Transaktion an den Gegenüber sofort zu übermitteln. Durch eine Lastschriftrückgabe wird dein PayPal-Konto ins Minus gesetzt und deine Bank berechnet hierfür möglicherweise Gebühren.

 

Wir empfehlen dir außerhalb von PayPal eine Klärung mit dem Händler durchzuführen oder auch mit dem Online-Streitbeilegungsportal.

 

Liebe Grüße

Josi

Haven't Found your Answer?

It happens. Hit the "Login to Ask the community" button to create a question for the PayPal community.