abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Fälschung erhalten, Paypal zwingt mich, Fälschung zurück zu senden

Optionen
Gehe zu Lösung
DarXoul
Beitragsleistender
Gesendet am

Hallo,

 

ich stehe hier vor dem Problem, dass ich bei Ebay einen Google Chromecast gekauft habe. Was ich nicht wusste ist, dass der Verkäufer in China sitzt, weil ich eben Artikelstandort Deutschland gewählt hatte. Naiv. Erhalten habe ich ein Plagiat, sieht ähnlich aus, wie das Original, ist es aber nicht. Es ist einfach eine Fälschung, die mit dem Logo von Google wirbt und damit wird das ganze auch rechtlich bedenklich.

Ich habe bei Paypal einen Konflikt mit der Angabe geöffnet, dass es sich um eine Fälschung handelt. Leider interessiert Paypal das überhaupt nicht und verlangt von mir, den Artikel zurück nach China zu schicken. Damit würde ich mich aber strafbar machen, weil ich Fälschungen nicht in Umlauf bringen darf. Senn ich es riskieren würde, weil ich nur auf diesem Weg, mein EHRLICH verdientes Geld zurück erhalte, besteht die die Gefahr, dass die Sendung durch den Zoll geht und ich dann selbst belangt werde.

 

Was kann ich jetzt noch tun, um mein Geld zu retten, da Paypal anscheinend völlig egal ist, dass ich hier betrogen wurde? Rücksendung nach China kommt nicht in Frage.

 

Danke für Ratschläge.

Grüße

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen
Solved

Fälschung erhalten, Paypal zwingt mich, Fälschung zurück zu senden

Optionen
Gehe zu Lösung
sannemie
Neues Community Mitglied
7 ANTWORTEN 7
Solved

Fälschung erhalten, Paypal zwingt mich, Fälschung zurück zu senden

Optionen
Gehe zu Lösung
sannemie
Neues Community Mitglied

Fälschung erhalten, Paypal zwingt mich, Fälschung zurück zu senden

Optionen
Gehe zu Lösung
DarXoul
Beitragsleistender

Ja, richtig. Werde am Montag auch Anzeige in der Dienststelle erstatten. Allerdings hat Paypal schon angekündigt, dass ich mein Geld nur zurück erhalte, wenn die Polizei den Artikel beschlagnahmt und mir einen Bescheid ausstellt, dass ich "wirklich nie wieder" an dieses Produkt gelangen kann. Erstens verstehe ich den Satz nicht, denn die Polizei wird eine Fälschung nicht mehr heraus geben, zum anderen war die Dame gegen Ende sehr unhöflich und hat anscheinend nicht verstanden, dass sie mich zu einer Straftat anstiftet, indem sie von mir verlangt, dass ich die Fälschung an den Verkäufer zurück schicken muss, wenn ich mein Geld zurück haben möchte. Das ist kein Käuferschutz, das ist Produktpiratenschutz!

Fälschung erhalten, Paypal zwingt mich, Fälschung zurück zu senden

Optionen
Gehe zu Lösung
PayPal_André
Moderator

Hallo DarXoul und sannemie,

 

herzlich willkommen in der PayPal-Community.

 

Im Falle von Plagiaten ist es manchmal auch für PayPal etwas schwierig. Hier mag es vielleicht eindeutig sein, aber in vielen Fällen ist nicht wirklich klar (für uns), ob ein echtes Produkt oder ein Plagiat vorliegt. Nicht einmal Hersteller selbst gewährleisten die immer gleiche Ausführung bestimmter Artikel, es kann innerhalb der gleichen Generation schon Änderungen geben. Wir können nicht in jedem Fall einfach den Verkäufer belasten und das Produkt zur Entsorgung freigeben, das lässt zu viel Spielraum für Missbrauch. Selbst wenn der Zoll (durch den das Produkt ja interessanterweise schon mal durch ist), es beanstandet, bist du als Käufer nicht derjenige, der es in Umlauf gebracht hat. Das lässt sich ja lückenlos nachweisen. Wenn es sich aber sicher um ein Plagiat handelt, ergibt eine Anzeige in jedem Fall Sinn und ist auch zu empfehlen. Allein schon, um den Verkauf stoppen zu können. Lasst uns in dem Fall auch gern eine Kopie der Anzeige zukommen, damit wir angemessen handeln können. Soll das Produkt aber zum Händler zurück, macht das bitte auch.

 

Liebe Grüße

André

Fälschung erhalten, Paypal zwingt mich, Fälschung zurück zu senden

Optionen
Gehe zu Lösung
winterandi
Beitragsleistender

das ging mir genauso, ich habe gefälschte nikes über depop gekauft. ja, das war dumm genug, aber meine tochter hatte diese schuhe in depop gefunden und wollte sie unbedingt. nachdem auch depop versichert, mit paypal wäre man abgesichert, hab ich mich drauf eingelassen. das lief so:

1. am 10. juni 2020 kaufte meine tochter (16) ein paar turnschuhe auf der plattform depop. der verkäufer hatte gutes feedback und hatte schon sehr viele schuhe verkauft. depop wirbt damit, dass alle käufe auf jeden fall durch paypal abgesichert sind.

2. einige tage später wurde das depop-konto des verkäufers von depop gelöscht. es kam eine nachricht von depop, dass das gar nicht schlimm wäre, wir würden auf jeden fall unser geld zurück bekommen.

3. tatsächlich traf ein paket aus taiwan ein.

4. meine tochter hatte bedenken zur authenzität dieser schuhe und inverstierte noch einmal 30 euro um die schuhe prüfen zu lassen. dies geschah durch xxxxxx (auch über mein paypal konto bezahlt). er widerum gibt an, dass seine prüfergebnisse von paypal anerkannt werden.

5. die schuhe sind laut xxxxx gefälscht. sein gutachten habe ich hier.

6. meldung an paypal "ware entspricht nicht der beschreibung".

 

UND NUN STARTET DER PROZESS, DEN ICH NICHT NUR ÄRGERLICH FINDE, SONDERN AUCH RECHTLICH SEHR ZWEIFELHAFT:

7. nachricht von paypal, ich muss die schuhe zurückschicken. paypal nimmt absichtlich das wort "fake" nicht in den mund, liefert aber seine gutgläubigen kunden der asiatischen plagiat-mafia aus.

8. ich habe die schuhe zurück geschickt (komischerweise an eine ganz andere adresse wie die ursprüngliche), damit ich überhaupt etwas erstattet bekomme. nutznießer dieser angelegenheit ist der betrüger, der seine schuhe nun an den nächsten dummen verkaufen kann. außer portokosten ist ihm kein weiterer schaden entstanden. paypal unterstützt diese kriminellen machenschaften.

9. nun bin ich also darauf angewiesen, dass der oder die kriminellen so ehrlich sind und angeben, dass sie die ware erhalten haben und sie sich im originalzustand befindet. heißt auf deutsch: kriminelle werden gebeten doch mal ehrlich zu sein. WAS SOLL DAS??

 

erwartet hätte ich, dass der verkäufer,  wenn er kriminell handelt, auch dementsprechend sanktioniert wird. das vermeidet paypal, denn sicher ist das geschäft mit der plagiat-mafia (egal, wo sie sich befindet) sehr einträglich und man möchte diesen geschäftszweig auf keinen fall verlieren. anders kann ich mir diese strategie nicht erklären.

 

die geschichte endet so:

ablehnung meines käuferschutzantrags, weil das paket seit mehr als 4 wochen laut tracking am chinesischen zoll liegt. der verkäufer wird einen teufel tun, das ding dort abzuholen, er müsste einfuhrgebühren bezahlen. laut mitarbeiterin im service wäre das eben pech für mich und der verkäufer kann ja am wenigsten dafür. da bin ich anderer meinung: hätte er nicht betrogen, hätte ich den artikel behalten und alles wäre gut. ich habe alles artig gemacht, wie paypal es haben wollte und dafür werde ich jetzt bestraft.

nach 5 anrufen bei der hotline habe ich dann die unfreundliche auskunft erhalten, ich solle es doch mal bei dhl mit nachforschung versuchen. hab ich gemacht, dhl möchte eine bestätigung, dass das paket nicht angekommen ist - was paypal jetzt mir privat überlässt. wie soll das gehen, wenn ich nur über paypal kontakt hatte??? auch die adresse zur rücksendung kam von paypal - wie soll ich jemals überprüfen, ob die auch stimmt???

paypal versteckt sich hinter seiner existenz als bank, sie haben leider keinen einfluss darauf, was gehandelt wird. sicher kann man also auch drogen oder waffen mit paypal bezahlen?! ich werde auf jeden fall den verbraucherschutz einschalten und vielleicht auch noch zur polizei gehen, obwohl ich die schuhe zurückgeschickt habe.

Fälschung erhalten, Paypal zwingt mich, Fälschung zurück zu senden

Optionen
Gehe zu Lösung
DarXoul
Beitragsleistender

Es ist einfach unverständlich! Wenn man ganz großes Pech hat, macht man sich noch strafbar, weil man Fälschungen hin und her schickt und tatsächlich dem Betrüger mit der Rücksendung auch die Möglichkeit eröffnen würde, die Fälschungen weiter in Umlauf zu bringen. Das einzig richtige ist wohl, gar nicht erst in Asien zu bestellen. Wenn dann doch, bleibt eigentlich nur Anzeige erstatten oder den Artikel klammheimlich zu vernichten, damit man nicht Teil der Betrugskette wird. Anzeige bringt nach Asien natürlich nichts sinnvolles hervor. Artikel vernichten ist auch nur Geldverbrennung. Am Ende wird das gefälschte Zeug vermutlich von vielen genutzt, der Betrug dadurch unfreiwillig gefördert.

Paypal übernimmt keinerlei Verantwortung, selbst wenn man die Fälschung bekannt gibt, können diese Händler weiter Schaden anrichten, sie werden nicht dauerhaft gesperrt. Das ist, was mich persönlich viel mehr ärgert, als mein finanzieller Schaden.

Fälschung erhalten, Paypal zwingt mich, Fälschung zurück zu senden

Optionen
Gehe zu Lösung
winterandi
Beitragsleistender
Ohja, das stimmt! Ich finde aber, dass paypal es sich sehr einfach macht. Vermittelt wird immer, dass es viel mehr als nur eine Bank ist... wenn paypal bei belegten Fälschungen das Geld beim Betrüger zurück holen würde, würde dieser sich bestimmt nach einiger Zeit überlegen, ob er weiterhin fakes verkauft.

Fälschung erhalten, Paypal zwingt mich, Fälschung zurück zu senden

Optionen
Gehe zu Lösung
Denni123
Beitragsleistender

"9. nun bin ich also darauf angewiesen, dass der oder die kriminellen so ehrlich sind und angeben, dass sie die ware erhalten haben und sie sich im originalzustand befindet. heißt auf deutsch: kriminelle werden gebeten doch mal ehrlich zu sein. WAS SOLL DAS??"

 

Dachte es würde reichen per tracking nummer zurückzuschicken, das steht doch genau so in den AGBs von PayPal und kann ja eindeutig nachverfolgt werden!!

 

Ist Polizei dann der bessere Weg? Ab welchem Wert machen die überhaupt was, was ist mit evtl. kosten für Prüfung ob fake?

Haven't Found your Answer?

It happens. Hit the "Login to Ask the community" button to create a question for the PayPal community.