abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Einkauf per Vorbestellung - Vorsicht Betrügerische Masche!

Highlighted
Beitragsleistender

Einkauf per Vorbestellung - Vorsicht Betrügerische Masche!

Hallo zusammen,

 

ich bin seit über 15 Jahren Paypal Kunde und dachte mir kann nichts passieren 🙂 Leider weiter gefehlt. Man lernt scheinbar nie aus.

 

Ich habe im Januar 2020 in einem Online-Shop Waren unwissend per Vorbestellung gekauft. Als ich nach 4 Wochen keine Ware erhalten habe, habe ich einen Käuferschutzantrag gestellt. Dieser wurde natürlich abgelehnt, weil ich unwissend per Vorbestellung betellt habe und die Ware erst ende Mai 2020 eintreffen sollte. Im Telefongespräch mit Paypal wurde mir bestätigt, dass ich mich ende Mai wieder melden solle, man würde den Fall dann erneut prüfen. Wie sich später herausstellte ist das aber eine Falschaussage gewesen. Ein geschlossener Fall, auf Grund einer Vorbestellung kann auch nach 180 Tagen nicht wieder geöffnet werden!

 

Der Verkäufer hat mich darauf sofort von seinem Shop gesperrt und behauptet seitdem es bestehe ein offener Konflikt und er hat das Geld nicht. Wie ich heruasgehört habe gibt es schon mehrere hundert Fälle, die seinen Shop betreffen, doch er windet sich und legt es tatsächlich auf einen Rechtstreit an und behauptet er sei auf Grund des Konflikts nicht mehr im Besitz des Geldes. Paypal wiederrum behauptet er habe das Geld mit der Schließung des Falls bereits längst wieder erhalten.

 

Ich habe also weder die Ware noch mein Geld wieder erhalten. Der Verkäufer unterstellte mir noch böswilliges Fehlverhalten, dass jetzt eben bestraft werden müsse. Auch Rücklastschriftgebühren von seiner Bank wollte er mir in Rechnung stellen und jegliche Unterbindung bezüglich negativer Aussagen zu seinem Shop. Er würde sonst gemäß mehrer Paragraphen gegen mich vorgehen.

 

Wo kommen wir denn hin? Ein rechtsanwalt hat in so einem Fall keine Lust sich wegen 89 Euro herumzustreiten und behauptet er nutze kein Paypal und müsste auch erst die AGB's nachlesen, ob in Ausnahmefällen ein Fall erneut geöffnet wird. Wers glaubt!!! Und Ebay nutze er auch nicht!!! Ja genau. Also um es kurz zu machen meinte der Anwalt, dass ich keine Chance habe wieder an mein Geld zu kommen, am Ende noch die Gerichtskosten selber tragen müsste.

 

Was ist los in diesem Land? Also bringt eine Anzeige bei der Polizei und ein Anwaltsschreiben heut zu Tage nichts mehr?

Wie kann dieser Typ noch Paypal als Zahlungsmittel angeben/nutzen?

Wie kann es sein, dass ich hier nicht mal seinen Namen aussprechen darf, ohne Angst zu haben von Ihm belangt zu werden, obwohl ich im Recht bin, da keine Ware und kein Geld zurück?

Wie kann es sein, dass dieser Typ noch einen Online Shop betreiben darf?

JEDE BEWERTUNG DES KUNDEN WAR NEGATIV !!! ER HAT KEINE EINZIGE POSITIVE BEWERTUNG!!!

 

Auch der Service bei Paypal hat stark nachgelassen. Die Aussagen sind nicht mehr kompetent und Falschaussagen will man per Tonaufnahme nicht herbeiziehen bzw. behauptet, da ja nicht jedes Gespräch aufgenommen wird. Die die Aussage des Mitarbeiters war definitiv falsch, sonst hätte ich schon längst anders gehandelt.

 

Ich wollte im Anschluss einen Nachweis von Paypal, dass kein Konflikt mehr besteht und der Verkäufer das Geld zurückerhalten hat. Das habe ich bis heute nicht bekommen. Im Gegenteil. Man antwortet einfach nicht mehr. Der Fall wurde geschlossen und ich habe keinen Käuferschutz, obwohl ich keine Ware bekommen habe. Das Geld ist auch weg. Der Verkäufer schickt stattdessen Screenshots, dass noch ein offener Konflikt besteht. Allerdings ohne Tagesdatum, dass heist es ist nicht bewiesen und sehr warscheinlich der Screenshot vom Tag der Eröffnung des Konflikts.

 

Ich bin am verzweifeln, denn sollte es wirklich zwecklos sein wäre es nett, wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilen könntet. Eventuell kann ich mir dann den ganzen Ärger und Zeit sparen und einen Haken drunter setzen. Die Anzeige folgt natürlich bei der Polizei, schließlich habe ich keine Ware erhalten.  Aber über meinen Rechtschutz werde ich warscheinlich keine Chance haben, wenn der Verkäufer Zahlungsunfähig ist oder? Denn das liest man über den Verkäufer im Internet...

 

Ich danke euch jetzt schon für eure Kommentare.

 

Gruß

Michael