abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Bei Paypalzahlung an "Freund" abgezockt werden

Highlighted
Neues Community Mitglied

Bei Paypalzahlung an "Freund" abgezockt werden

Hallo liebe Community!

Habe vor kurzem bei Shpock etwas Gebrauchtes gekauft.

Nachdem beide den Deal bestätigten, sendete mir der Verkäufer einen Link, auf den ich einzahlen sollte. 

Ich achtete darauf, dass ich bei der https Seite von PayPal bin, das war ich auch.

Es lief als alles über PayPal ab. 

Doch der Verkäufer meldete sich nach der Zahlung nicht mehr und jetzt denke ich, dass die Ware niemals bei mir ankommen wird.

Nun das Problem: Das Geld wurde "an einen Freund" gesendet.

Gibt es jetzt also eine Möglichkeit das Geld im Fall der Fälle zurückzubekommen?

 

Bin über alle Infos dankbar.

 

LG

1 ANTWORT 1
Highlighted
Moderator

Re: Bei Paypalzahlung an "Freund" abgezockt werden

Hallo fn17,

 

herzlichen Dank für deinen Beitrag und willkommen in der Online-Community von PayPal.

 

Ärgerlich zu hören, wie der Sachverhalt verlaufen ist.


Wenn die Zahlung bereits abgeschlossen ist, dann besteht von unserer Seite leider keine Möglichkeit, eine persönliche Zahlung zurückzuholen.


Diese Art der Geldsendung ist nicht über PayPal abgesichert, da die Sendungsmethode als ''Geschenkzahlung'' angesehen wird, die man nur für Freunde und Familie verwendet.

So gehen wir davon aus, dass du die Gegenseite persönlich kennst und die Zahlung somit nicht betrügerisch eingestuft werden kann.


In diesem Fall empfehlen wir dir, dich direkt an die Verbraucherschutzzentrale zu wenden. Dort erhältst du möglicherweise Informationen, wie du dich in solchen Fällen verhalten kannst.

 

Liebe Grüße und bleib gesund

Alina