Bankkonto

Boborano
Beitragsleistender
Beitragsleistender
Guten Abend Leute, Wo ich mein Paypal-Konto eröffnet habe, ging alles perfekt. Ich konnte mein Bankkonto verknüpfen und bezahlen. Doch seit Heute wenn ich etwas mit Paypal bezahlen wollte, kam die Meldung, dass ich eine Zahlungsquelle hinterlegen soll. Obwohl ich mein Bankkonto schon verknüpft habe. Dann stand drauf das ich wieder meine IBAN usw. eingeben soll, was ich auch gemacht habe, doch es stand fehlgeschlagen. Dann habe ich mein Bankkonto entfernt und wollte es wieder neu verknüpfen. Aber seit dem geht es nicht mehr. Außerdem steht dann: „Entschuldigung. Leider ist ein Fehler aufgetreten. Nicht verknüpft • Dieses Konto benötigt etwas Hilfe, um es zu verknüpfen. Kontaktieren Sie uns, damit wir Ihnen helfen können oder fügen Sie ein anderes Konto hinzu. oder Wir können diese Transaktion zurzeit nicht abschließen. Danach habe ich meine Debitkarte hinzugefügt, die ging ohne Probleme. Kann mir bitte irgendwer helfen.
Login to Me Too
7 ANTWORTEN 7

PayPal_Clara
Moderator
Moderator

Hallo @Boborano

 

vielen Dank für deinen Beitrag und willkommen in unserer Community.

Es freut uns zu lesen, dass du dich entschieden hast ein PayPal-Konto zu eröffnen. Es ist natürlich sehr ärgerlich, wenn du nicht ohne Probleme Zahlungen abschließen kannst.

Wenn dein Konto noch recht jung ist oder im Gegensatz einfach länger nicht genutzt wurde oder beispielsweise in letzter Zeit ein Lastschrifteinzug fehlgeschlagen ist oder der Zahlungsbetrag unüblich hoch ist, kann es vorkommen, dass nicht sofort die Lastschrift für alle Zahlungen angeboten wird.

Es bietet sich dann an, über eine Banküberweisung ein Guthaben auf das PayPal-Konto einzuzahlen, um mit diesem Guthaben Zahlungen abzuschließen. Meiner Erfahrung nach hilft dieser Vorgang dabei, dass in Zukunft die Lastschrift mit größerer Wahrscheinlichkeit angeboten wird. Die notwendigen Bankdaten für eine Einzahlung findest du direkt auf unserer Webseite.


Liebe Grüße
Clara


Falls diese Antwort hilfreich war, verteile gern einen Kudo oder akzeptiere sie als Lösung. Komm gern wieder vorbei und hilf auch anderen Nutzern!
Login to Me Too

Sephichen
Beitragsleistender
Beitragsleistender

Hallo, mein Partner hat sich ebenfalls über Ostern ein Konto erstellt und kann dieses in 9/10 Fällen nicht nutzen.

Bisher gingen 2 Zahlungen durch, beide waren unter 50€ (falls der Betrag Relevant ist).

Jedenfalls ab wann gilt denn ein Account nicht mehr als neu?

Ich meine Kunden kommen hierher für einen Service... den Sie dann erstmal Wochenlang nicht nutzen können oder wie? Wer denkt sich so ein, mit Verlaub, total bescheurtes System aus? Kundenfreundlichkeit und Bindung sieht anders aus.

Auch den Verweis auf "man solle eine Kreditkarte nutzen" oder "Guthaben aufladen" ist an der Problematik vorbei.

Es wurde ein Bankkonto hinterlegt. Es wurde Bestätgt. Es wurde das Lastschriftverfahren aktiviert. Weil GENAU DAS der Kunde so will.

Und dann kommt vom Support der Hinweis das man den gewünschten Weg nicht nutzen kann.

Da braucht man sich nicht wundern wenn einem die Kunden abhauen.

Mein Partner ist jedenfalls so sauer das er überlegt das Konto gleich wieder zu löschen.

Weil genau das wofür er es erstellt hat nicht geht.

Tja wer hätte sowas denn ahnen können.

Login to Me Too

PayPal_Clara
Moderator
Moderator

Hi @Sephichen

 

vielen Dank für deinen Beitrag und willkommen in unserer Community.

Es freut mich zu hören, dass dein Mann sich über Ostern entschieden hat ein PayPal-Konto zu eröffnen.

Ich kann absolut verstehen, dass es ärgerlich ist, wenn nicht sofort in vollem Umfang Lastschriftzahlungen angeboten werden.

Am Anfang möchte das Sicherheitssystem, meiner Erfahrung nach, erst mal sehen, ob die ersten Lastschriftzahlungen ohne Probleme abgeschlossen werden. Der Lastschriftprozess ist für gewöhnlich innerhalb von ca. 5 Werktagen abgeschlossen. In dieser Zeit hatte die Bank die Möglichkeit, beispielsweise aufgrund fehlender Deckung, den erfolgten Lastschrifteinzug zurückzunehmen. War aber alles gut und die Buchung lief ohne Probleme ab, sollten anschließend auch mehr Lastschriftzahlungen parallel laufen können.

 

War die Kontoeröffnung und auch die bereits durchgeführten Zahlungen alle um Ostern herum, dürften diese 5 Werktage nun eigentlich rum sein. Ich würde daher davon ausgehen, dass jetzt die Chance besser ist, dass auch weitere Zahlungen gemacht werden können. 

Wie unsere Kollegen anscheinend schon mitgeteilt haben, besteht außerdem die Möglichkeit über eine Banküberweisung ein Guthaben einzuzahlen. Auch das hat meiner Erfahrung nach einen sehr positiven Effekt auf zukünftige Lastschriftversuche.

Ich hoffe, diese Infos beantworten deine Fragen.

Liebe Grüße
Clara


Falls diese Antwort hilfreich war, verteile gern einen Kudo oder akzeptiere sie als Lösung. Komm gern wieder vorbei und hilf auch anderen Nutzern!
Login to Me Too

WH-COL
Beitragsleistender
Beitragsleistender

Hallo, ich habe jahrelang ein Paypal-Konto geführt. Seit kurzem ist das hinterlegte Konto nicht mehr vorhanden. Beim Versuch, es neu zu verknüpfen erhalte ich jedes Mal die Meldung, es sei etwas schief gelaufen. Mehr Infos  gibt es nicht. Der Chat Bot versteht meine Frage nicht. Anrufen ist auch keine gute Option. Da hängt man ewig in der Warteschleife, um am Ende mit einem Mitarbeiter zu sprechen, der Abhilfe verspricht, aber nichts passiert. Meine Erfahrungen mit dem Paypal-Kundenservice sind jedenfalls sehr frustrierend. Hat jemand eine Idee, wie man bei der Kontoverknüpfung weiter kommt?

Login to Me Too

PayPal_Clara
Moderator
Moderator

Hallo @WH-COL,

 

danke für auch deinen Beitrag zur Unterhaltung.

Dass dein Bankkonto entfernt wurde und sich nicht wieder hinterlegen lässt, ist natürlich ärgerlich.

Konnten meine Kollegen dir sagen, warum das Bankkonto entfernt wurde? Gab es beispielsweise eine Rücklastschrfit und danach war das Konto raus?

Was haben meine Kollegen gesagt, was sie für dich tun, was nicht passiert ist? Wollten sie das Konto wieder aktivieren?

Liebe Grüße
Clara 


Falls diese Antwort hilfreich war, verteile gern einen Kudo oder akzeptiere sie als Lösung. Komm gern wieder vorbei und hilf auch anderen Nutzern!
Login to Me Too

WH-COL
Beitragsleistender
Beitragsleistender

Hallo Clara,

es gab tatsächlich eine Rücklastschrift und danach war das Konto blockiert. Besteht hier ein Zusammenhang? Warum werde ich darauf nicht in Form einer kurzen Nachricht hingewiesen?

Ist es meine Aufgabe als Kunde, zu erahnen, warum ein Konto blockiert wurde? Wäre es nicht viel sinnvoller, wenn mich Paypal darauf hinweisen würde? Erst durch Deine Frage, Clara, wurde ich auf den möglichen Zusammenhang aufmerksam.

Das ist doch kein guter Kundenservice!

Und muss ich jetzt tatsächlich anrufen, um mehr zu erfahren? Da habe ich in der Vergangenheit schon schlechte Erfahrungen gemacht. Zugesagte Rückrufe/Klärungen zu einem Thema habe ich nie erhalten. 

Ich finde, Paypal macht es sich hier zu einfach.  

VG

WH-COL

Login to Me Too

PayPal_Clara
Moderator
Moderator

Hi @WH-COL,

 

danke für deine Rückmeldung.

 

Wenn dein Bankkonto entfernt oder deaktiviert wurde, egal wie, solltest du normalerweise auch eine Mitteilung dazu erhalten haben. Wenn es eine Rücklastschrift gab, findet sich die Info möglicherweise in der E-Mail, die du zur Rücklastschrift erhalten hast. 

 

Wurde dein Bankkonto entfernt oder deaktiviert, ist es tatsächlich notwendig, dass du dich einmal telefonisch bei unserem Support meldet, damit meine Kollegen prüfen können, was notwendig ist, um das Problem zu beheben. Wenn es die Zeit für dich zulässt, melde dich am besten in der Mittagszeit. Für gewöhnlich ist es dann am ruhigsten und du erreichst am schnellsten einen Mitarbeiter, der hoffentlich das Problem mit deinem Bankkonto direkt für dich beheben kann.

Liebe Grüße
Clara


Falls diese Antwort hilfreich war, verteile gern einen Kudo oder akzeptiere sie als Lösung. Komm gern wieder vorbei und hilf auch anderen Nutzern!
Login to Me Too

Haven't Found your Answer?

It happens. Hit the "Login to Ask the community" button to create a question for the PayPal community.