abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Abbuchung von falschem Konto

Highlighted
Neues Community Mitglied

Abbuchung von falschem Konto

Hallo Ihr lieben,

 

nachdem der Kundenservice nicht in der Lage ist mein Problem zu verstehen hoffe Ich das Ihr mir weiterhelfen könnt.

 

Es geht um eine regelmäßige Abo-Abbuchung von EA Swiss Sarl (3,99€).

Ich habe in meinem Paypal Account zwei Konten verknüpft. Einmal Commerzbank und einmal meine Mastercard.

Das bevorzugte Konto ist meine Mastercard. Dies musste ich nur einmal kurzfristig auf die Commerzbank ändern, da ich meine Mastercard verloren und neu beantragen musste. Als ich meine neue Karte erhalten habe, habe ich diese aber auch sofort wieder als bevorzugte Zahlungsquelle eingetragen.

 

Jetzt habe ich das Problem das seit einigen Monaten (und ich glaube sogar noch bevor ich die Mastercard verloren habe, da müsste ich gleich nochmal genauer in den Emails nachschauen) der Betrag von 3,99€ (und auch NUR DIESE ZAHLUNGEN) von der Commerzbank abgebucht werden - und da das Konto nicht gedeckt ist geht es zurück inkl. Rücklastschriftgebühren. Alle anderen Zahlungen / Abonnements etc. werden ganz normal von der Mastercard abgebucht.

 

Kundenservice ist leider garkeine Hilfe! Ich kriege nur Copy & Paste antworten zu "Sie möchten die Zahlungsquelle für eine Abbuchungsvereinbarung ändern, so gehen Sie vor:"

 

Dann wird mir unterstellt ich hätte die Mastercard NICHT als bevorzugte Zahlungsquelle. Fünf Minuten später heißt es von einem anderen Mitarbeiter (jede Antwort von einem neuen Mitarbeiter übrigens!) er könne mir versichern das die Mastercard als bevorzugte Zahlungsquelle angegeben IST.

 

 

Meine Frage wäre ob jemand schonmal ähnliche Probleme hatte? Weiß vielleicht jemand was der Grund dafür sein kann das nur diese eine Zahlung regelmäßig falsch belastet wird? Vielleicht irgendeine Option die ich übersehen habe? Wobei ich sogar alles mit meinem Bruder gemeinsam durchgeschaut habe, das das richtige Konto verwendet wird.

 

Liebe Grüße

Ebru